Jeder kennt die „Bitte nicht berühren“-Schilder in Museen und diese sind nicht ohne Grund angebracht. Doch einige Besucher können es nicht lassen – und werden dabei wohl von Mr. Bean geritten – wenn sie kostbare Artefakte betatschen und als Ergebnis eine katastrophalen Ausgang nehmen, wie in folgendem Video. Dieser Mann besuchte das National Watch and Clock Museum in Columbia, Pennsylvania und kam auf die Idee, eine Uhr von unschätzbaren Wert zu richten – was wie zu erwarten zu einer Katastrophe führt…

Vorschaubild


Auch interessant:

Lego in Real Life Brick Bros haben sich von PES inspirieren lassen und machen ein Frühstück einfach mal aus Lego und Stop Motion. Garantiert Low Carb und total vegan... In our newest stop motion animation, Lego In R...
Neurocircuit Buzzfeed-Animationskünstler nog lässt in bester ASDFmovie- oder Hertzfeldt-Manier den wirren Gedanken freien Lauf, animiert sie aber etwas liebevoller und lässt unsere Synapsen mit "Neurocircuit" Acht...
Double King Der Animationsfilm "Double King" wirkt vom Stil her wie eine Mischung aus Monty Pythons Trickanimation und Digital Paint. Vom Inhalt so surreal und seltsam, da fehlt einfach ein passender Ausdruck daf...
Furry Alphabet – Haarige Buchstabenmonster Für das "Furry Alphabet" hat der Künstler Bernat Casasnova, der in Spanien geboren wurde und in New York lebt, schräge Buchstabenmonster kreiert, die ordentlich was hermachen. Und in Bewegung wird die...
Das gesamte Gesicht und Teile des Oberkörpers mit ... Make-up-Artist Alexys Fleming von Madeyewlook hat sich die Kunst des Schminkens autodidaktisch beigebracht. Neulich war sie im Bastelladen und hat dort zur Tüte Wackelaugen gegriffen - vielleicht ware...
Das Schreibmaschinen-Orchester Als kleiner Stöpsel mochte ich es immer sehr, meinem Vater dabei zuzuhören, wenn er auf seiner Schreibmaschine tippte. Besonders die elektrische Schreibmaschine mit ihrem schnelle Gerattere übte auf m...