Eine innovative Erfindung des Künstlers und Technikfreaks Nate Siggard revolutioniert gerade die Tattoo-Szene. Der US-Amerikaner hat die von ihm entwickelte App „Skin Motion“ bereits zum Patent angemeldet. Die Idee zu diesem Projekt entstand zufällig, als sich zwei Freunde von ihm die erste Zeile von Elton Johns „Tiny Dancer“ stechen ließen. Seine Freundin meinte daraufhin, dass die Kunstwerke noch wirkungsvoller wären, wenn man sie auch hören könnte. Gesagt, getan. Damit das funktioniert, wird vom Tattoo-Künstler ein genaues Abbild der Schallwellen einer selbst gewählten Tonaufnahme auf die Haut gebracht. Die App erlaubt die klangliche Wiedergabe von dem, was Nate Siggard als „Soundwave Tattoos“ bezeichnet. Nicht nur bis zu einer Minute lange Songausschnitte, sondern auch persönliche Aufnahmen, wie zum Beispiel eine Liebeserklärung, kommen so abspielbereit unter die Haut…

Vorschaubild


Auch interessant:

Elektronische Musik aus Blut gemacht Dmitry Morozov betreibt einen Synth und den algorithmischen Klangerzeuger mit Batterien, die mit seinem eigenen Blut aufgeladen werden. Blut-Techno, unterfüttert mit Science Fiction und russischer Phi...
Zoetrope Tattoo Wie sinnvoll ein nach dem Zoetrope-Prinzip gestochenes Rundum-Tattoo nun wirklich ist, kann man es doch eigentlich nie wirklich in der angedachten Optik ansehen, ist streitbar, aber mich stört viel me...
Project Yorick: Amazons Alexa als sprechender Tote... Was ist grusliger, als sich das Wetter von einer künstlichen Intelligenz mit blecherner Frauenstimme ansagen zu lassen? Richtig! Sich das Wetter von einer künstlichen Intelligenz mit blecherner Fr...
Ink Mapping erweckt Tattoos zum Leben Das Künstler-Dou Oskar & Gaspar aus Portugal, erwecken Tätowierungen im wahrsten Sinne des Wortes zum Leben. Dazu nutzen sie Video-Mapping-Technologie mit welcher eine Tätowierung auf eine Person proj...
Mann, ohne Arme geboren, wird professioneller Tatt... Brian Tagalog wurde ohne Arme geboren. Trotz dieser Behinderung, wurde er professioneller Tätowierer. Sein Geschäft nennt er bezeichnenderweise "Tattoos by Foot", denn alles, was er macht, tut er mit ...
3D-Drucker zur Tätowiermaschine umgebaut Das französische Design-Studio Appropriate Audiences hat einen MakerBot 3D-Drucker in eine präzise Tätowiermaschine umgebaut. Gedruckt wird mit bis zu 150 Nadelstichen pro Sekunde, der Drucker folgt d...