Die Leute von „In Return“ haben einige Tage im Untergrund Londons gefilmt. Dabei kam „Deeper Underground“ heraus, rund anderthalb Minuten tolle Motive. Tunnel, lange Gänge, Symmetrie…

We have a thing with tunnels. The underground of London is one of the most impressive infrastructures of the world. It’s a network that transports millions of people every day. Some call it hell. We see beauty. The infinite tunnels pull us in with their symmetry. The ceiling lights guide our eyes to the horizon. The tiles and posters form patterns that please the eye. The echoes of rushing crowds, a flickering light, a train zooming by.

Vorschaubild




Auch interessant:

RGB Forest Oscar López Rocha zeigt uns in RGB Forest was passiert, wenn Rot, Grün und Blau zum Spielen raus kommen...
Parasitic Endeavours: Wabernde Gummischädel und ve... Simon Christoph Krenn zeigt uns, wie es aussehen würde, wenn Menschen Weichtiere wären. Wenn die Köpfe sich von dem Körper verselbständigen würden und wenn diese knochen- und seelenlosen Organismen si...
Death Metal Der Kurzfilm "Death Metal" von Chris McInroy ist eine praktische, von Effekten getriebene Horrorkomödie über einen Metalhead, der eine satanische Gitarre erbt, die ihn zwingt, ein Riff nach dem andern...
Lamphead Dan Jobson zeigt uns in seinem Kurzfilm "Lamphead" wie es aussehen würde, wenn Menschen Lampen statt Köpfe hätten. Bis auf die Tatsache, dass es Strassenlaternen gibt, die irgendwie morbide wirken, we...
Undercurrents Am Computer generierte Kunst wird von der traditionell trägen Kunstszene sträflich missachtet. So müsste jemand wie Albert Omoss eigentlich jedem halbwegs Interessierten ein Begriff sein. Daher raten ...
Flying Paintball: Heliumballon kritzelt Museumswän... Die polnischen Künstlerin Karina Smigla-Bobinski hat sowas wie einen fliegenden Edding-Ball kreiert, sähnlich einem "stacheligen" Luftballon der Museumswände bekritzelt und ich will jetzt sofort einen...