“Tokyo Aglow” zeigt uns die Stadt in vorbeirauschenden Farben. Justin Tierney war zwei mal in Tokyo, wobei er Aufnahmen für eben jenes schöne Video machte. Er schreibt:

At the Conflux was shot during two trips to Tokyo. In May and June of both 2014 and 2015. Editing began in earnest in November of 2015 along with the composition of the music.
I recorded the solo piano part in early April at SoundPure studios in Durham, NC with the help of recording engineer, Artem Smirnov. Members of the The Deviant Septet, Karen Kim—violin, Doug Balliett—bass, Mike Gurfield—trumpet, Matthew, Melore—trombone, Jared Soldiviero—percussion recorded the instrumentals with recording engineer Rick Nelson.

Aber viel schöner ist es, wenn er das hier schreibt:

The automated Yurikamome flows through Odaiba and arrives downtown. A taxi whips to converging clusters of crowds in Shibuya. Scores surge, stream and swarm, tangle and scramble. Patterns of people, probabilities and periodicities, play. Weaving and knotting, the masses rhythmically engage with the machinery of modern life.
Koto inspired chords underpin the music of the piano. Trombone, trumpet and violin map to the patterns recurrent and emergent. Crosswalk chimes, chirps and cuckoos echo into the night.

Vorschaubild


Auch interessant:

La Mowagon In folgenden Videos geht es um einen 1978er Doge MOWAG B300 Van, mit welchem sein Besitzer viele tolle Abenteuer erlebt hat und so fällt auch das "Verkaufsvideo" ein wenig spezieller aus. Grossartig!
AIRTime Immer mehr Menschen nutzen Drohnen, um damit zu fotografieren und Videos zu produzieren. Doch gibt es hiervon nicht einfach nur immer mehr Resultate, sondern diese beeindrucken auch mehr und mehr hins...
Burning Moments Ari Fararooy hat mittels eines zweiteiligen Kurzfilms unterschiedliche Momente vom vergangenen Burning Man Festival festgehalten. Teils surreal, teils schön. Und hauptsächlich beides und einfach Zucke...
Project Dragon Mapping: Feuer speiender Drache bre... Projectionmapping Deluxe liess das Rathaus in Sevilla von einem 3D-Drachen niederbrennen. Wäre doch auch etwas, für die Lightshow beim Bundehaus. Könnte man machen - also, wenn man's kann, Sevilla kan...
Urbanes Kaleidoskop Der Effekt ist schon alt, mich aber faszinieren diese Bilder immer wieder aufs Neue. Florian Rouzaud Cornabas war nachts in urbanen Räumen unterwegs und hat dieses schöne Video daraus gemacht... Ur...
Sushi, das wie Kois aussieht Diese bunte Koi-förmige Sushi ist der letzte Schrei in Japan. DZu haben gibt es diese für ca. $ 6,70 das Stück im Nishikizushi Sushi Shop in Saiki. Man kann sie aber auch zu Hause selber machen. Rache...