Jamie Brightmore nennt seine verwendete Technik Satlapse und hat damit ein spannendes Zeitraffer-Video aus der Vogelperspektive hergestellt. Für dieses Projekt hat Jamie unter anderem eine DJI-Phantom-2-Drohne an verschiedenen Orten in die Lüfte gebracht und sie dort jeweils für einige Minuten auf einer Stelle verweilen lassen. Die Aufnahmen wirken statisch wie Satellitenbilder, Spuren von nachträglicher Stabilisierung hat er soweit wie möglich entfernt. Über acht Monate hat der Filmemacher herumprobiert, bis er die Satlapse-Technik perfektioniert hat. Sehr spannend zu sehen, wie das geschäftige Treiben auf dem Boden so von oben aussieht.

Vorschaubild




Auch interessant:

Korean Mirrorworld Das folgende Video erinnert an eine Mischung aus "Inception" und Feel-Good Sciencie-Fiction-Film. "Korean Mirrorworld" ist ein sogenanntes Dronelapse-Video, bei welchen mithilfe einer Drohne über eine...
China: A Prisma Tale Die Kunstfilter-App Prisma habe ich auch mal ausprobiert, aber verstehe den Hype da nicht so ganz dazu. Fotograf Drew Geraci hat mal etwas anderes gemacht, als einfach einen der Filter über sein neues...
Glühwürmchen im Zeitraffer – The Firefly Tim... Dieses echt wunderschöne Video von Fotograf Vincent Brady wurde mittels einer Technik hergestellt, bei der quasi verschiedene Fotos übereinander gelegt werden, um die Bewegungen der Schwärme zu visual...
Iron Man Ballon Kostüm Der Ballonkünstler Jeff Wright wurde anlässlich der Veröffentlichung von "Iron Man 3" zu einer Challenge herausgefordert: Er sollte unter 10 Stunden mit einer Anzahl von 500 Ballons einen Iron Man bau...
Burning Man Tilt Shift-Timelapse Nicht weniger als 20 Minuten Tiltshift-Timelapse vom Burning Man-Festival...
Tokyo-Timelapse with Bladerunner-Soundtrack Samuel Cockedey hat ein Timelapse-Video aus Tokyo mit Soundtrack von Bladerunner unterlegt. Passender gehts kaum. Snip von Vimeo: A tribute to Ridley Scott and Vangelis, whose work on Blade Runner...