StupotMcDoodlepip hat ein kleines Tool programmiert, mit dem sich aus animierten GIFs auf recht simple Weise Daumenkinos machen lassen. Die Software zerlegt die Videosequenz in einzelne Bilder und packt sie in eine PDF-Datei. Die Frames ausdrucken, zurecht schneiden und am Rücken zusammenkleben – fertig ist das gute alte Daumenkino. Den Code zu „Print-a-Gif“ hat Stupot auf GitHub zum Download bereitgestellt. Dort gibt es auch die Anleitung, wie man genau das Programm bedienen muss…

Vorschaubild


Auch interessant:

It Should Be Easy Da ruft Mutter mal wieder schweissgebadet an und hat das Internet gelöscht, den Computer kaputt gemacht oder Angst vor einem Update. Ben Meinhardt hat die dramatische Not-Situation in diesem animierte...
JUMPY "JUMPY" von Anthony Falleroni ist ein unterhaltsamer, animierter Kurzfilm, der die Probleme eines Videospielcharakters beim Springen ergründet... Und ein tolles Making of zum Kurzfilm gibts auc...
Thor: Ragnarok – 8-Bit Trailer Soll ja ein 8-Bit-Stil Trailer sein, aber in Wirklichkeit sieht es eher so aus wie etwas, was aus 16-Bit-Konsole kam. Wie auch immer, spassige Umsetzung des Film-Trailers...
Xenxo S-Ring: Wearable in Form eines Rings Der Xenxo S-Ring ist laut Hersteller die weltweit kleinste und intelligenteste Wearable. Der Ring besitzt eine 360-Grad-Funktionalität, verfügt über vier ultraschnelle integrierte Hardwarekomponenten ...
Attraktive Dame im Computer-Shop Dieser lustige Sketch von den Leuten von "Viva La Dirt League" ist direkt aus der Realität gegriffen, zumindest konnte ich sowas auch schon beobachten... ;)
Analogue Loaders: Analoge Ladebalken in Stopmotion Raphael Vangelis hat einige sehr schöne Ladegrafiken erstellt, die in analoger Stopmotion-Manier daher kommen. So macht Warten Spass! This short film is my animated autobiography. I spend most of m...