Draven's Concert Reviews

Draven's Recommendations

Draven's Specials

Marty Cooper malt kleine Figuren, Tierchen und sonst was als Doodles in die Welt. Das ist an sich schon ziemlich geil, er setzt aber noch einen drauf und hat seinen Doodles als Videos animiert. Einfach grossartig! Unbedingt angucken!

Die Norweger “Enslaved” haben einen Lyric-Clip zu ihrem neuen Song “Thurisaz Dreaming” am Start. Der Track stammt von ihrer kommenden Scheibe “In Times”, welche ab dem 6. März zu haben ist…

In “Meat Beat” macht eine halbnackte Lady Musik mit ihrem Körper – und rohem Fleisch. Vielleicht ist das Kunst, vielleicht ist das auch nur ein Ausbruch aus festgefahrenen Strukturen, vielleicht ist das aber auch nur ein bisschen eigenartig. Auf jeden Fall ist das eine halbnackte Lady, die mit verschiedenen Fisch- und Fleischprodukten Musik macht, in dem sie es auf ihren Körper oder sich auf die Produkte, schlägt. Was es am Ende ist, muss wieder mal der Zuschauer entscheiden…

Heute für euch “Children of the Living Dead” von Tor Ramsey aus dem Jahr 2001. Soviel zur Handlung:

Serienmörder und Vergewaltiger Abbott Hayes ist seit seinem mysteriösen Verschwinden aus der Leichenhalle für den fortschreitenden Befall durch Zombies verantwortlich. Bewaffnete Einheiten verhindert eine Katastrophe, indem sie sich den Heerscharen der wandelnden Untoten entgegenstellen. Ex-Polizist Hughs und sein Ex-Kollege Sheriff Randolph suchen gemeinsam die benachbarte Hayes-Farm auf, um eine Gruppe vermisster Schulkinder zu suchen. Wider Erwarten finden sie die gesuchten Kinder eingesperrt und unverletzt vor, die Zombies haben kein Interesse an ihnen. Die Kinder können befreit werden und vom Anwesen flüchten…

Fünfzehn Jahre später erwirbt der Unternehmer Joseph Michaels das alte Farmhaus und entsendet seinen unerfahrenen Sohn Matthew in die Provinz, um mit dem skrupellosen Gregg vor Ort die Baukolonne zu überwachen. Doch dort befindet sich auch ein von den Einheimischen gemiedener Friedhof, von dem schon diverse Leichen verschwunden sind. Der Friedhof soll ungeachtet aller Warnungen beseitigt und die Särge umgesiedelt werden, doch aufgrund des Kostendrucks akzeptiert der involvierte Sheriff Randolph eine heimliche Massenbestattung auf dem Gelände. Durch die Bauarbeiten fühlt sich der Schlächter Abbott Hayes in seiner Ruhe gestört und gemeinsam mit seiner Untotenschar und vier der inzwischen erwachsenen, damals verschonten Kinder, fällt er über die Menschen her und es kommt zu einem wahren Blutbad…

Die kommende 13. Episode wird sich mit der Frage beschäftigen, wie die Überlebenden im Einzelnen mit der neuen Situation in der Alexandria Schutzzone zurechtkommen. So wird es in der kommenden Folge um die ersten Tagen in dieser neuen Umgebung verstärkt um die konkrete Akklimatisierung der Gruppe gehen. Daryl scheint der einzige in der Gruppe zu sein, der sich in der ASZ nicht allzu wohl fühlt.

Vorschau "The Walking Dead" Staffel 5, Episode 13 - Promo und Sneak Peak

In der 12. Folge mit dem Titel “Remember” ging es vorwiegend um die Frage, ob sich die Überlebenden angesichts ihrer teils dramatischen Erfahrungen überhaupt wieder daran erinnern können, was es heisst, Mensch zu sein und ein “normales” Leben zu führen. Einmal innerhalb der Mauern der ASZ angelangt, hatten Rick & Co. sichtlich Probleme damit, sich an all die früheren Selbstverständlichkeiten wie fliessendes Wasser, Elektrizität oder die Möglichkeit eines Haarschnitts wieder zu gewöhnen. Nach einigen Tagen in dieser neuen und doch irgendwie seltsam vertrauten Umgebung lautete das Fazit der Gruppe: Ist ja alles ganz schön und gut hier, aber irgendwie scheinen die Bewohner der ASZ fast ein bisschen zu sehr auf die Sicherheit ihrer Mauern zu vertrauen, jedenfalls wirken sie erschreckend schwach, wenn es dann tatsächlich einmal gilt, sich gegen einen Walker zur Wehr zu setzen. “Wenn sie es nicht schaffen, werden wir eben diesen Ort übernehmen”, lautete denn auch Ricks trockene Feststellung am Ende, womit klar sein dürfte, das Alexandria von nun an die neue Heimat der bunten Familie von Überlebenden um Rick darstellen wird.

In der kommenden 13. Episode wird es daher auch verstärkt um die konkrete Akklimatisierung der Gruppe gehen. Während sich Rick und die anderen weiter an ihre neue Umgebung gewöhnen, wird für sie eine Rückkehr zur Normalität immer realistischer. So scheinen sich die misstrauischen Kameraden rund um Rick nun offenbar doch so sicher zu fühlen, dass sie es immerhin in Betracht ziehen, an eine Rückkehr zur Normalität zu denken. Doch alles deutet darauf hin, dass es in den verbleibenden vier Folgen von “The Walking Dead” Staffel 5 wohl kaum nur noch Ringelpiez mit Anfassen zu sehen geben wird. Wie schon der Episodentitel “Forget” vermuten lässt, werden in dieser Folge wohl gewisse offene Kapitel aus der Vergangenheit unserer Helden endlich geschlossen werden können. “Normalität” wird in diesem Zusammenhang wohl keineswegs “Langeweile” bedeuten – ganz im Gegenteil. Nach dieser kurzen Verschnaufpause dürfte es für unsere Helden wohl umso actionreicher weitergehen.

So scheint Ricks Rückkehr zur Normalität etwa darin zu liegen, dass der ehemalige Sheriff wieder ganz Cop-like in Uniform und mit Krawatte seine Streifzüge durch die Strassen Alexandrias unternimmt, wo er sich offensichtlich etwas näher mit der angeblich so sicheren Mauer beschäftigt. In einer weiteren Szene der Clips sehen wir Deanna, die Anführerin der ASZ, erst mit erstauntem Gesichtsausdruck, dann im Gespräch mit Sasha und wie sie dieser ein Paket in die Hand drückt, woraufhin Sasha bewaffnet das Camp verlässt. Welche Mission hat Deanna für sie? In einem Gespräch zwischen Carol und Rick hören wir ihn sagen: “”Wir müssen das früher oder später tun. Du kannst Daryl nicht nehmen, da sie jeden seiner Schritte beobachten.” Und genau diese Aussage bestätigt sich kurz darauf, als wir Daryl mit seiner Armbrust draussen sehen, wo er offenbar von Aaron verfolgt wird. Misstrauen ihm die Bewohner der ASZ so sehr? Als die beiden dann von Walkern angegriffen werden, fliehen sie und etwas später sehen wir, wie Aaron mit seinem Gewehr auf etwas zielt und abdrückt. Können sich die beiden rechtzeitig in Sicherheit bringen? Die Antwort erhalten wir spätestens kommenden Montag

Die bayrischen Epic Melodic Death Metal-Virtuosen “Nothgard” veröffentlichten am 12. September 2014 ihr Album “Age of Pandora” und präsentieren nun den Song “Blackened Seed” für Guitar Hero/Frets On Fire. Gitarrist Dom R. Crey lässt dazu wissen:

Ich war seit jeher von Frets On Fire (PC) und Guitar Hero (Konsole) sehr angetan. Ich dachte, so schwer kann das doch nicht sein und verbrachte deswegen oft Stunden vor der Glotze. So kam uns als Band schließlich auch der Gedanke, wie cool es doch wäre seine eigenen Songs bei Frets On Fire spielen zu können. Das haben wir umgesetzt und nun gibt es 2 Songs unseres letzten Albums “Age Of Pandora” zum Download. Jeder darf dabei gerne sein Glück versuchen – ich selbst kann die Songs bis jetzt nur im wahren Leben, leider aber nicht im Game.

Das ZIP-Files zum Spielen des “Nothgard” Songs gibts als kostenlosen Download.

In folgendem Video erwarten uns beeindruckende Aufnahmen aus der Ego-Perspektive. Hier fliegt ein Habicht mit hoher Geschwindigkeit durch den dichten Wald und weicht dabei Hindernissen aus.

A Goshawk flies at high speed through dense woodland avoiding obstacles. DARPA’s Fast Lightweight Autonomy program aims to develop and demonstrate autonomous UAVs small enough to fit through an open window and able to fly at speeds up to 20 meters per second (45 miles per hour)—while navigating within complex indoor spaces independent of communication with outside operators or sensors and without reliance on GPS waypoints.

Wie es aussieht, schätzen auch Kängurus ihre Privatsphäre…

This laying down of the law took place in Hunter Valley, Australia….Kangaroos are incredibly powerful animals, capable of delivering kicks with bone-crunching force. It’s true that male marsupials swing paws at each other to win over mates, but the “boxing kangaroo” stereotype was nurtured more by humans than reality.