Alles geht einmal vorbei und vorbei ist vorbei. Zeit für eine Aktualisierung des Fotoalbum. Da gibt es so viele Bilder, auf denen man richtig gut aussieht, wäre da nicht dieser Typ, der an einen klebt. Kein Problem. PHLEARN zeigt euch, wie ihr euch von dem Verflossenen oder der Verflossenen mittels Photoshop trennen könnt. Ohne, dass da irgendwo noch Finger im Bild aufblitzen. Absolut nichts wird mehr an den Ex/die Ex erinnern. Also startet schon mal eure Lieblingssoftware, spitzt die Ohren und lernt. Das Endergebnis könnt ihr dann gleich als neues Profilbild für Tinder nehmen… ;)

Vorschaubild


Auch interessant:

Making Photos Dance: Jetzt lassen wir Putin tanzen Mit Hilfe von After Effects hat Bennie Melwin einen Film aus Putin bewegte Fotos zusammen geschnippelt. Ich habe keinen Schimmer von der Software, finde das Ergebnis allerdings irgendwie faszinierend.
Wie weit man mit Photoshop gehen kann Freunde, das folgende Video zeigt euch Reverse Photoshopping. Ein Photoshop Zeitraffer, der das Konzept umdreht. College Humor startet mit einer unwirklich schönen Frau und löschen Stück für Stück die...
Metal Bug Headbang Das kann passieren, wenn man seine Kopfhörer mit einem Käfer teilt. Nein, er flieht nicht... Also Freunde, achtet darauf, diese possierlichen Tierchen nicht zu zertreten, sollten sie euren Weg kreuzen...
Wenn Iron Maiden und Metallica ihre Sänger tausche... Freunde, habt ihr euch je gefragt, wie James Hetfield zu Songs von Iron Maiden klingen würde? Oder wie wäre es mit Bruce Dickinson als Sänger von Metallica? Nico von der Band Parasyche hat den Versuch...
100 Leute und die skurrilsten Orte, an denen sie S... Heute geht es bei den 100 Leuten um den Akt der Liebe und den originellsten Ort, an dem er bereits vollzogen wurde...
Milky Shot Keine Ahnung, wie viel Löffel von welchen Drogen man braucht, um sich sowas auszudenken, aber ich hätte ja auch nichts dagegen, wenn Roy Kafri mehr von diesem heissen Scheiss aus der Besteckkiste kram...