Es ist kaum vorstellbar, dass ein Hip-Hop-Fan in seinem ganzen Leben bisher noch kein „Rage Against the Machine“-Album gehört haben will, aber wohl doch nicht unmöglich, wenn man YouTuber YouYouYou Glauben schenken will. Dieser fährt mit einem Auto durch die Gegend und hört, so sagt er, erstmalig ein Album der Band. Und der Sound scheint ihm verdammt viel Spass zu machen. Den hätte er auch schon ein paar Jahre früher haben können.

Bevor die Musik losgeht, sitzt er betont cool im Auto, ganz der gelassene Rap-Dude – und dann verwandelt ihn die Musik. Sie packt ihn, schüttelt ihn durch wie im Moshpit auf einem Rage-Konzert und spuckt einen Menschen aus, der vor Begeisterung seine Gesichtszüge nicht mehr unter Kontrolle hat. Circa nach den ersten 15 Sekunden von „Bombtrack“ hat er das erste breite Grinsen im Gesicht, er muss Pause drücken und sich erst mal sammeln: „So was hatte ich nicht erwartet.“ Dann läuft „Killing in the name“ und die Zeile „Some of those that work forces / are the same that burn crosses“ treibt ihm einen nachdenklichen Ausdruck ins Gesicht – und als Zuschauer schaudert man selbst ein bisschen bei dem Gedanken, wie aktuell diese mehr als 20 Jahre alte Zeile ist. „Rage against The Machine“ schrieben den Song unter anderem als Reaktion auf den Fall Rodney King (der Afroamerikaner wurde in Los Angeles Opfer unverhältnismässiger Polizeigewalt. Als die Polizisten trotz Videobeweis freigesprochen wurden, gab es schwere Unruhen mit mehr als 50 Toten). Wenig später kann sich unser neuer Rage-Fan gar nicht mehr halten. Er schreit wie Zack de la Rocha in seinen besten Momenten. Zum Schluss bedankt er sich bei seinen Zuschauern, die ihm nahegelegt haben, sich dieses Album anzuhören…

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available



Auch interessant:

Wie klingt eigentlich Deutschrap? Herrlich treffende Parodie von Luksan, die wohl etwa auf die Hälfte aller Deutschrapsongs passen dürfte. Grossartig - und nicht vergessen, ist nur eine Parodie. ;)
Busta Rhymes Cookie Monster Mashup Mylo the Cat hat "Woo Hah" von Busta Rhymes als Krümelmonster Mashup aufbereitet. Grossartig!
Rapland: Deutschrap Comedy im South Park Style Deutsche Rapper wie Bushido, Shindy, Ali Bumaye und Arafat sind nicht wirklich für ihren ausgeprägten Humor bekannt. Umso besser, dass die Genannten nun die Hauptdarsteller im ersten Teil der neuen De...
Ice Ice Baby als Vintage Jazz Cover ft. Aubrey Log... Aubrey Logan singt mit der Postmodern Jukebox eine Jazz-Version des einen Hits dieses einen einzig erfolgreichen weissen Rappers der Hip Hop-Geschichte. Naja, fast. Oder hat Eminem das je geschafft? N...
Sido Reggae Cover: Arschficksong – GReeeN Der perverse Text und der chillige Beat passen irgendwie nicht wirklich so richtig zusammen - und passt das Reggae-Remake vom Sido-Klassiker irgendwie ganz gut... ;)