Die 21-jährige Rania Mustafa Ali hat ihre Flucht aus dem syrischen Kobane nach Österreich dokumentiert. Mit allem „Drum und dran“. Rania lebt mittlerweile in Wien. Sie fühlt sich In Sicherheit, aber allein. Rania Mustafa Ali wurde vom Bundesasylamt subsidiärer Schutz gewährt. Drei Jahre kann sie bleiben, dann wird wieder über ihren Asylstatus entschieden.

Rania Mustafa Ali, 20, filmed her journey from the ruins of Kobane in Syria to Austria. She is cheated by smugglers, teargassed and beaten at the Macedonian border. She risks drowning in the Mediterranean, travelling in a boat meant to hold 15 people but stuffed with over 50. Her footage shows what many refugees face on their perilous journey to Europe.

Vorschaubild


Auch interessant:

TV-Tipp des Tages: #MyEscape Der WDR zeigt heute um 22:55 Uhr eine Dokumentation, die zum Teil auf Filmmaterial basiert, das Geflüchtete während ihrer Odysseen mit ihren Smartphones aufgezeichnet haben. Der Trailer alleine ist sc...
Deutscher spricht Klartext: Man scheisst nicht auf... Heute lassen wir mal den ganz normalen besorgten deutschen Staatsbürger zu Wort kommen. Denn "deutsch" hat nichts mit dem Aussehen oder der Hautfarbe zu tun, sondern damit, das Land und seine Werte zu...
Reza Aslan vs CNN Grossartig zu sehen wie Reza Aslan die Medien für Verallgemeinerung und Bigotterie bei der Berichterstattung über Muslime aufruft...
Cogs: Sei kein Zahnrad im System Wie funktioniert die Welt? Doch auch nach der Lektüre klassischer Theoretiker wie Karl Marx bis hin zur Auseinandersetzung mit modernen Aktivisten wie Vandana Shiva, scheint nach wie vor die Binsenwei...
Walls Die Leute von "I AM HERE" haben mit "Walls" ein visuell wie gedanklich ungemein inspirierendes Stück Video über die vielfache Verbindung zwischen Menschen und Mauern geschaffen. Die Produktion hat in ...
Wie Hitler an die Macht kam Ich weiss, das hat­ten wir alle mal in der Schu­le, aber die aktuelle Lage und die eine oder an­de­re Par­al­le­le dazu lässt sich ein­fach nicht von der Hand wei­sen, Ein guter Zeit­punkt also für e...