Im Sommer findet oftmals ein vermeintlich harmloser Streich Anwendung und jemand schubst jemanden in den Pool. Erfrischend – also, das Wasser, der kleine Gag ist eher altbacken und langweilig. Aber heutzutage geht eben nicht der feine Anzug baden, sondern das Smartphone. Der High Tech-Begleiter mit allen Telefonnummern, Erinnerungs-Videos und gefangenen Pokémon. Ertrinken käme dem Identitätsverlust gleich und das muss unbedingt verhindert werden!

Vorschaubild




Auch interessant:

The Parallax View: Coole optische 3D-Illusion mit ... Was Peder Norrby dank dem Tracking des iPhones aus dem Gerät herausgekitzelt, ist unfassbar grossartig – obwohl es aktuell noch nicht wirklich einen Nutzen bringt. Aber es sieht einfach cool aus... ...
Kokain mit dem Smartphone ziehen Schauspieler Ryan Gosling fand für die als "Sweet – Sugar Art" benannte App eine interessante, alternative Nutzung, mit der ihr beim nächsten Clubbesuch ganz bestimmt enorme Aufmerksamkeit erregen kön...
Pooper ist Uber für Hundekacke Für 15 Dollar im Monat räumt zweimal am Tag in einem Radius von 15 km jemand die Hundekacke hinter einem weg. Für 35 Dollar gibt es bei Pooper gar eine Exkrement-Flatrate... Just a quick tap marks ...
Drink-O-Tron: Das digitale oder analoge Trinkspiel "Drink-O-Tron" hat jetzt nicht das Trinkspiel neu erfunden, aber vermag durch die gelungene Gestaltung der Karten durchaus zu gefallen. Wer gerne mal lockere Abende mit - einer nach gesundem Menschenv...
Apples AirPods haben jetzt auch einen Subwoofer Dieses neue iPhone Zubehör wird einfach immer besser... :) (von Sam Kalid)
Life Smartphone Mittlerweile sind sie überall – die Smartphone-Zombies. Hin und wieder ertappe ich mich ja selbst dabei, beim Weg auf dem Bürgersteig noch schnell eine Mail zu schreiben oder den News-Feed zu checken....