Gewalt ist ja mittlerweile in so ziemlich jedem Film enthalten, der ab 6 Jahren oder höher eingestuft wird und wird oftmals fälschlicherweise mit „Drama“ gleichgesetzt. Dabei gibt es deutlich mehr Optionen, als actiongeladene Bullshit-Sequenzen. Gerade auf den konträrer Umgang von Gewaltmomenten entgegen der eigentlichen Erwartung wird hier gesprochen. Dabei wird die ein oder andere Szene aus dem noch recht frischen „The Nice Guys“ eingegangen, aber es wird auch der deutlich bessere Streifen „Kiss Kiss Bang Bang“ vom Nerdwriter zitiert.

Vorschaubild


Auch interessant:

Behind the Scenes Back to The Future Felix Hernandez Rodrigez, ein kreativer Fotograf aus Mexiko, lässt berühmten Szenen wieder auferstehen und verzichtet dabei bewusst auf die Computergrafik. So baut er die rasanten Verfolgungsjagden un...
Alle Jurassic Park-Dinosaurier erklärt Wie realitätsnah ist die Darstellung der Jurassic Park-Dinosaurier? Sind die Tiere in den Filmen wirklich so dargestellt, wie die Wissenschaft es mittlerweile für richtig erachtet? Historiker Nathan S...
Dolly Zoom: Mehr als ein billiger Trick "The Dolly Zoom" nennt man die Bewegung beim Filmen mit gleichzeitiger Zoom-Funktion, eine mittlerweile recht geläufige Technik. Wieso, weshalb, warum gibt es in seinem interessant Video zu sehen – ne...
Building Stop-Motion Masterpieces by Hand Schöne kleine Mini-Dokumentation über den Stop-Motion-Animator Phil Tippett (Star Wars, Piranhas, Indiana Jones, Robocop): Phil Tippett has spent a lifetime in the film industry, working as a model...
Jim Carrey: I Needed Color In der sehr nah an Carrey heran tretenden Kurzdokumentation "I Need color" bekommen wir den erstaunlich ruhigen Schauspieler in seinem neuen Element zu sehen. Und irgendwie wirkt er ungemein mit sich ...
Wenn aus Szenen in „Paddington 2“ die ... "Paddington" sowie "Paddington 2" sind süsse, familienfreundliche Filme und nehmen sich selbst nicht zu ernst. DPaddington ist ein CGI-Charakter und wenn man die folgenden Szenen aus "Paddington 2" mi...