Honest Trailer: Terminator 2

Der beste Terminator-Film aller Zeiten ist und bleibt Terminator 2. Bald kommt etwas Neues namens Genesys, mit nettem Cast und sicherlich viel modernem Action-Bumm-Bumm, aber den Reiz des Klassikers dürfte man nur schwer erreichen können. Doch warum lieben alle Terminator 2? Die Screen Junkies haben wie immer die Antwort – im ehrlichen Trailer.

Vorschaubild
Honest Trailers - Terminator 2: Judgment Day

Terminator veräppelt eigene Fans

Action-Ikone Arnold Schwarzenegger beweist wenn es um Charity-Aktionen geht immer wieder seinen Sinn für Humor. Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien hat sich für die Kampagne von OMAZE in den Terminator-Anzug stecken lassen, ging raus nach Hollywood ins Madame Tussaud Museum, wo er sich als Wachsfigur tarnte. Während sich Fans mit der „Figur“ ablichten liessen, erwachte Arnie zum Leben und beschert den nichtsahnenden Besuchern den Schock ihres Lebens. Zudem lief er als Terminator durch die Strassen der Metropole und überraschte dabei nicht nur Terminator-Doubles :)

Vorschaubild
Arnold Pranks Fans as the Terminator...for Charity

Terminator: Genisys – Zwei neue deutschsprachige Trailer

Es geht nicht mehr lange bis zur deutschen Kinopremiere des Film „Terminator Genisys“ am 9. Juli und die Fans der „Terminator“-Filme warten schon gespannt darauf, was mit ihrem Lieblings-Cyborg T-800, sprich Arnold Schwarzenegger in seiner Rolle als „Terminator“, passieren wird. Klar ist, dass John Connor (Jason Clarke) gegen das übermächtige Maschinen-Imperium Skynet ankämpft, um die Menschheit vor ihrem Untergang zu retten. Dafür schickt er seinen Vertrauten Kyle Reese (Jai Courtney) in die Vergangenheit. Dieser trifft dort auf Johns Mutter Sarah (GoT-Star Emilia Clarke), mit der zusammen er gegen Gegner wie beispielsweise den Cyborg T-1000 (Byung-hun Lee) ankämpft. Im Film soll es offenbar zum grossen Kampf zwischen dem alten und dem neuen Terminator kommen. Ausserdem ist deutlich zu sehen, wie Sarah Connor und der Terminator einen innigen Kuss austauschen. Wird dies vielleicht der Film sein, in dem der Roboter seine Gefühle entdeckt? All die Trailer lassen auf jeden Fall auf einen Action-Blockbuster der Extraklasse hoffen…

Vorschaubild
Terminator: Genisys - Trailer 1 - Deutsch
Vorschaubild
Terminator: Genisys - Trailer 2 - Deutsch

Terminator: Genisys – Neuer TV Spot

Hier ein neuer TV-Spot zum neuen Terminator, der diesen Sommer in die Kinos kommt und nach all den Trailern und diesem TV-Spot hier, muss man sich fragen, ob man anhand dessen, den Film nicht schon gesehen hat…

Vorschaubild
Terminator: Genisys TV Spot

NSA überwacht Terroristen-Telefone mit Skynet

Neben HAL 9000 aus „2001: Odyssee im Weltraum“ gehört die künstliche Intelligenz Skynet aus dem Film Terminator zu den bekanntesten Computerprogrammen der Filmgeschichte. Fans des machtübernehmenden Computers gibt es allem Anschein nach auch bei der NSA. Wie jetzt bekannt wurde, hat der US-Geheimdienst eines seiner Überwachungsprogramme nach dem Vorbild aus Terminator benannt. Das Skynet der NSA ist ein Projekt zur Überwachung von potentiellen „Gefährdern“, also Terroristen und deren Unterstützer. Skynet kontrolliert nach bestimmten Parametern dazu Telefongespräche und bringt so Leute in die Fahndung.

NSA überwacht Terroristen-Telefone mit Skynet

Wie das Magazin „The Intercept“ berichtet, stammen die Informationen aus dem riesigen Datenfundus, den Edward Snowden aus seiner Zeit bei den Geheimdiensten veröffentlicht hat. Beweise, dass es dieses Überwachungssystem tatsächlich gibt, wurden auch von einem anderen Journalisten aus eigener Erfahrung bestätigt. So soll der Al Jazeera-Journalist Ahmad Muaffaq Zaidan durch die Ringfahndung auf die Beobachtungslisten der NSA geraten sein.

Skynet soll dazu die Metadaten von Telefonaten verwenden. Es wird zum Beispiel nach verdächtigen Bewegungsmustern und Verhalten geschaut. Dazu gehört demnach ein exzessiver Wechsel von SIM-Karten und Handys, Nummern mit nur eingehenden Anrufen oder bestimmte Reiserouten im nahen Osten und Pakistan. Zudem wird geschaut, welche Telefonate ein Ankömmling in einem Land führt, wer angerufen wird, wie lang die Gespräche sind und so weiter. In der Film-Vorlage war Skynet zunächst auch nur ein simples Überwachungsprogramm, das Sicherheitssysteme schützen und kontrollieren sollte. Durch einen selbst herbeigeführten Sicherheitsfall übernahm Skynet die Computer des US-Militärs und führte einen atomaren Erstschlag durch, der als „Judgement Day“ einen neuen Weltkrieg auslöste.

Da fragt man sich doch, was in den Entwicklern vorging, die diesen Namen bei der NSA vorschlugen… Eine Hypothese ist, dass es sich auf Arnold Schwarzeneggers alias T-101 berühmten Ausspruch „I’ll be back“ bezieht, da man per Telefon überwacht, wer sich bei wem zurückmeldet. Laut Wired hat die NSA zudem ein Programm, das dem Skynet aus Terminator viel eher entspricht, mit einem ebenso absurden Namen. „MonsterMind“ soll eines Tages im Falle eines Angriffs oder Terroraktes den Rückschlag selbst organisieren, ohne den Einfluss einer menschlichen Fehlerquelle.

Terminator Genisys – 5 neue Trailer

Letztes Wochenende wurden fünf neue internationale Trailer zu „Terminator: Genisys“ veröffentlicht. Die neuen Trailer enthüllen bereits einige interessante Details über die Handlung des kommenden Terminator-Teils und beinhalten unerwartete Spoiler! Doch seht selbst…

Am 09. Juli 2015 startet der neue Terminator-Teil „Genisys“ in den Kinos. Bislang war nur die grobe Handlung des Films bekannt. Demnach schickt John Connor (Jason Clarke) seinen Vertrauten Kyle Reese (Jai Courtney) in die Vergangenheit, um die Menschheit vor ihrem Untergang zu retten. Dort ist Kyle mit dem Skynet-Maschinenimperium und Gegnern wie dem T-1000 (Byung-hun Lee) konfrontiert, gegen die er, zusammen mit Johns Mutter Sarah Connor (Emilia Clarke) kämpfen muss.

Im letzten Teil der Cyborg-Reihe „Terminator Salvation“ war Arnold Schwarzenegger nicht dabei und der Film war trotz der Stars Christian Bale und Sam Worthington kein Kassenschlager. Das soll sich jetzt mit „Genisys“ wieder ändern. Die Trailer lassen vermuten, dass sich dieser Teil wieder mehr auf Arnold Schwarzenegger konzentrieren wird. Insbesondere sieht man den Kampf zwischen altem und neuem T-800 und dieses Highlight des Films ist eine bislang unerwartete Wendung, die die Fans so sicherlich nicht erwartet haben. Viele zeigen sich besorgt, dass die Trailer schon zu viel von der Handlung vorwegnehmen könnten, aber auch bei „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“ und „Terminator – Die Erlösung“ wurden wichtige Punkte der Handlung bereits in den Trailern verraten und dies tat dem späteren Erfolg der Filme keinen Abbruch…

Vorschaubild
『ターミネーター:新起動/ジェニシス』30秒 新旧T-800対決編
Vorschaubild
『ターミネーター:新起動/ジェニシス』 未来を取り戻せ編
Vorschaubild
『ターミネーター:新起動/ジェニシス』30秒 女戦士サラ編
Vorschaubild
『ターミネーター:新起動/ジェニシス』30秒 未来を取り戻せ編
Vorschaubild
『ターミネーター:新起動/ジェニシス』 人類の救世主編

Terminator: Genisys – Deutscher Trailer

Im Juli kommt „Terminator: Genisys“ in die Kinos, hier der erste deutsche Trailer der rund zweieinhalb Minuten lang ist, in dem auch Arnold Schwarzenegger („The Expendables“, „Sabotage“) und Emilia Clarke („Game of Thrones“) mitspielen. In dem Trailer sehen wir, wie John Connor (Jason Clarke) gegen das übermächtige Maschinen-Imperium von Skynet ankämpft.

Um die Menschheit vor dem Untergang zu retten, schickt er seinen engsten Vertrauten Kyle Reese (Jai Courtney „Die Bestimmung – Divergent“) in die Vergangenheit, um seine Mutter Sarah Connor (Emilia Clarke) aufzuspüren und zu verhindern, dass sie von einem Killer-Cyborg getötet wird. Zurück in der Vergangenheit sieht die Lage allerdings anders aus, als erwartet: Ein unvorhergesehenes Ereignis hat die Zeit verändert und die Vergangenheit von vorher existiert nicht mehr. Sarah Connor wuchs bei ihrem Ziehvater, einem Cyborg T-800 (Arnold Schwarzenegger), auf, der sie auf den nahenden Angriff von Skynet vorbereitet. Zusammen kämpfen Kyle, Sarah und der T-800 gegen das Maschinen-Imperium und müssen sich dabei vor allem gegen den gefährlichen T-1000 (Byung-hun Lee) behaupten.

Vorschaubild
TERMINATOR GENISYS | OffiziellerTrailer | Paramount Pictures Germany

Terminator Genisys Movie – Mother of the Resistance

Emilia Clarke spielt in „Game of Thrones“ Daenerys Targaryen, im neuen Terminator Genisys übernimmt sie die Rolle der Sarah Connor, Mother of the Resistance und dazu gibt es hier einen schönen Trailer. Als Sarah Connor ist sie die Mutter von John Connor (Jason Clarke), der die Übermacht des Skynet-Maschinenimperiums bekämpfen will. Dazu schickt er seinen Freund Kyle Reese (Jai Courtney) zurück in die Vergangenheit, um seine Mutter vor dem Angriff eines Killer-Roboters zu schützen und so den Fortbestand der Menschheit sicherzustellen. Als Kyle allerdings in der Vergangenheit ankommt, muss er feststellen, dass diese anders aussieht als erwartet. Sarah wuchs als Waise auf, nachdem ihre Eltern von einem durch die Zeit gereisten Terminator ermordet worden sind, um das spätere Skynet-Imperium zu sichern. Daraufhin wird sie von einem weiteren Androiden des Modells T-800 (Arnold Schwarzenegger) aufgezogen, der sie beschützt und sie auf ihr späteres Schicksal – den Kampf gegen Skynet – vorbereitet. Kyle hingegen versucht sie davon zu überzeugen, dass ihre Zukunft bereits vorherbestimmt ist. Sarah weigert sich allerdings dies zu akzeptieren und nimmt den Kampf mit den Gegnern, allen voran dem T-1000 (Byung-hun Lee), auf, die aus der Zukunft gekommen sind, um sie zu vernichten…

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available

Terminator: Genisys – Neuer Trailer

Keine Ahnung, ob dies schon aufgefallen ist, aber wie es scheint sehen wir in „Terminator: Genisys“ ein nie zuvor gesehenes Terminator-Modell. Eine Art Hybrid zwischen einem T-800 und T-1000…

He is back – are you ready?

Terminator Genisys. In cinemas July 2015. Starring Arnold Schwarzenegger, Emilia Clarke, Jai Courtney, Jason Clarke, J.K. Simmons, Byung-Hun Lee and Matt Smith.

Vorschaubild
Terminator Genisys | Help Spot | Paramount Pictures UK

Top 10 der schlechtesten Spezialeffekte

Old-Schoolers sagen ja, das CGI den Film ruiniert hat, doch dabei wird oft vergessen, dass es schon vorher schlechte Spezialeffekte gab. Und da waren einige so schlecht, das man gar nicht anders konnte, als darüber zu lachen. Ok, die Studios habe sich ja meist grosse Mühe gegeben, aber das Endergebnis vermochte vielfach nicht zu überzeugen. WatchMojo hat eine Liste der 10 schlimmsten Spezialeffekte zusammengestellt und obwohl man beim Anschauen etwas Nostalgie verspürt, hat man auch früher nur mit Wasser gekocht und auch der Terminator war nicht ohne Fehler… :)

Vorschaubild
Top 10 Worst Practical Special Effects in Movies

Our Treasure

Grossartiges Werk von DesignerKratos das an den Terminator erinnert und zwei Cyborgs beim bergen eines Schatzes zeigt…

Our Treasure!

Terminator: Genisys – Super Bowl Trailer und Poster

Terminator: Genisys - Super Bowl Poster

Der Trailer oder viel mehr der Spot, den sie in der Halbzeitpause vom Super Bowl ausstrahlen wollen, macht wirklich einen guten Eindruck. Und dabei wollte ich den neuen Terminator Film nicht mögen. Eigentlich. Und so ein gealterter T-800 wirkt schon sehr, sehr komisch. Aber die Action und was die Trailer bis jetzt als Plot zeigten, sieht doch vielversprechend aus. Und das beunruhigt mich ja doch sehr, weil ich eigentlich vorhatte, den Film nicht zu mögen. Am 1. Juli wissen wir dann Bescheid…

Vorschaubild
Terminator Genisys Movie - Big Game Spot
Seite 3 von 1312345...10...»