65 Rocksongs in fünf Minuten

Beginnend in den 50ern spielt sich Anthony Vincent mit Freunden bis in die Gegenwart. Eine richtig schöne Reise durch die Geschichte des Rocks.

Video Thumbnail
65 Songs - A Journey Through Rock 'N' Roll | Ten Second Songs

Die Arbeit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften im Jahr 1991

Der Arbeitsalltag der Zensoren ist vielseitig. Acht Stunden lang Pornographisches in Bild und Ton, gewalttätige Videos, erotische Lektüre. Gemessen an dem, was heute übers Netz so für jedermann zugänglich ist, wirkt das hier fast schon ein bisschen niedlich. Die Bundesprüfstelle für „jugendgefährdende Medien“ arbeitet im Namen des Jugendmedienschutzes allerdings auch heute noch. Und damals wurde im Büro noch geraucht! Mein Lieblings-Part ist aber der mit dem Shoot’em up (ab Minute 5:42) inklusive pragmatischer Problemlösung:

Das Problem ist, dass wir den Auftrag haben, wenn wir Computerspiele indizieren, sie bis zu Ende durchzuspielen. Und wir müssen dann ja mal irgendwann in das Ergebnis der Mission kommen. Das schaffen wir einfach nicht. Man müsste ja sehen was da letztlich der Auftrag ist und dadurch, dass wir ja sofort erschossen sind, gehts ja nicht weiter…

Video Thumbnail
Die Arbeit der Bundesprüfstelle - Vor 20 Jahren

George Lucas in sechs japanischen Vintage Star Wars Werbespots für Panasonic

Im Jahr 1987, zum zehnjährigen Jubiliäum von Star Wars, hat George Lucas sich und seine Spielzeuge für ein paar Panasonic Werbeanzeigen hergegeben. Diese erschienen in Magazinen, er nahm an besonderen Events teil und es gibt insgesamt sechs Werbespots. Mir war die Kampagne bis vor wenigen Minuten völlig unbekannt. Gerade die kleinen Werbeclips sind fantastisch und bizarr und herrlich kitschige Zeugen ihrer Zeit. Die Videos wurden heimlich auf und um die Skywalker Ranch herum gedreht und waren nur für Japan gedacht. 30 Jahren später landen die Dinger natürlich im Internetz…

Video Thumbnail
George Lucas in 6 vintage Japanese STAR WARS commercials for Panasonic

Kinder versuchen Süssigkeiten aus den vergangenen 100 Jahren

Der YouTube-Kanal des Blogs Bon Appétit hat ein paar Kindern Süssigkeiten aus den letzten 100 Jahren zum Verkosten gegeben. Einiges von dem Süsskram, der dabei auf den Tisch kommt, dürfte uns zwar eher unbekannt sein, aber kommt ja viel eher auf die Reaktionen der Kleinen an, die Produkte wie Abba-Zaba aus den 1920ern, Fireballs aus den 1950ern und Candy Buttons aus den 1980ern probieren. Und die Kommentare sind tatsächlich köstlich… :)

Video Thumbnail
Kids Try 100 Years of Candy | Bon Appetit

Wie aus deutschen Stahlhelmen Küchenutensilien wurden

Im Jahre 1946 brauchte zum Glück niemand mehr deutsche Stahlhelme, dafür aber Töpfe, Pfannen und Siebe für die Küchen. Upcycling in den 40er Jahren.

Video Thumbnail
Что стало с немецкими касками после войны

Wie man mit mittelalterlicher Technik eine Burg aus dem 13. Jahrhundert nachbaut

Auf dem Gebiet der französischen Gemeinde Treigny im Département Yonne haben sich ein paar Leute zusammengefunden, die mit dem Bauprojekt Guédelon eine Burg aus dem 13. Jahrhundert rekonstruieren. Das tun sie mit Leidenschaft und ausschliesslich mit handwerklichen Techniken, die eben zu dieser Zeit geläufig waren. Great Big Story hat sie besucht und sich das mal angesehen.

It’s hard to fathom how magnificent castles were built centuries ago. One group set out to understand just that by building their own masterpiece two hours outside of Paris. Tucked away in a forest, a team of master builders and archeologists are attempting to construct Guédelon, a castle from the 13th century, using only medieval techniques.

Video Thumbnail
Building a Medieval Castle with Centuries-Old Techniques

Hier noch eine ausführliche BBC-Doku über das Projekt…

Video Thumbnail
Secrets of the Castle with Ruth, Peter and Tom Episode 1 BBC Documentary 2014

Wie die Jugend von heute auf Windows 95 reagiert

In der Start­zeit beim Hoch­fah­ren eines Windows 95 Rech­ners werden heute ganze Smart­pho­ne-Apps ent­wi­ckelt und der Blue­screen war damals stets ein treu­er Be­glei­ter. Damals gab es noch keine Foren, in welchen man unendlich viele Tipps be­kom­men konn­te, die dazu auch noch hilf­reich waren. Statt­des­sen be­stand die Zau­ber­for­mel im Not­fall aus „“For­mat c:“ und einem Nach­mit­tag, um alles wie­der ein­zu­rich­ten. Heute wer­den darüber Witze gemacht, mit was für Gurken wir damals unterwegs waren und wie prähistorisch das doch alles war…

Video Thumbnail
TEENS REACT TO WINDOWS 95

Gründe warum Frauen in die Irrenanstalt gekommen sind

Interessante kleine Liste mit Gründen für die Einweisung von Frauen in eine Irrenanstalt im 19. Jahrhundert. Da finden sich einige recht lustige Dinger, natürlich gilt die Liste von Gründen nur dafür, warum die Damen eingewiesen wurden und nicht, dass man sie wegen den genannten Dingen pauschal eingewiesen hätte. Eigentlich bin ich bei einigen der Gründe auch sicher, dass die Ehemänner der Frauen dabei ihre Finger im Spiel hatten…

Gründe warum Frauen in die Irrenanstalt gekommen sind
(via Reddit)

Museum of Endangered Sounds: Wo bedrohte Geräusche archiviert werden

Brendan Chilcutt sammelt Geräusche, die vom Aussterben bedroht sind. Nicht weil sie von einem Tier stammen, das vom Aussterben bedroht ist, sondern weil sie von Technik stammen, die keiner mehr nutzt. Zum Beispiel das Zurückspulen von VHS-Kassetten, ein Floppy-Disc-Laufwerk oder die Signaltöne veralteter Software. Das Museum of Endangered Sounds widmet sich genau diesen Geräuschen, die es bald nicht mehr zu hören gibt:

I launched the site in January of 2012 as a way to preserve the sounds made famous by my favorite old technologies and electronics equipment. For instance, the textured rattle and hum of a VHS tape being sucked into the womb of a 1983 JVC HR-7100 VCR. As you probably know, it’s a wonderfully complex sound, subtle yet unfiltered.

Museum of Endangered Sounds

Die erste Smartwatch ever

Ok, ok, die HP-01 war natürlich keine wirkliche Smartwatch – aber dafür, dass das Teil aus dem Jahr 1977 stammt schon ein beachtliches Werk…

HP-01
(via Hodinki)

Gruselige Artefakte in Londoner Keller gefunden

In den 60er Jahren wurde ein seltsamer Fund in einem verborgenen Keller unter einem ehemaligen Londoner Waisenhaus gemacht. Hinter zwei Mauern versteckt befanden sich dicht verschlossene Boxen unterschiedlicher Grösse. Entdeckt wurde der einst vergessene Keller überhaupt erst, da das Fundament für den bevorstehenden Abriss überprüft werden musste. Das Haus wurde in den 40er Jahren von einem geheimnisvollem Mann, Thomas Merrylin, gestiftet – mit der Bedingung, den Keller nicht zu öffnen.

Merrylin wird dazu seine Gründe gehabt haben. Schliesslich liegen in den Kisten gut präparierte Skelette, die zu Kreaturen passen könnten, die wir eigentlich nur aus Märchen und Horrorfilmen kennen: Werwölfe, Vampire, Monster und so weiter. 2006 nahm sich Alex CF der kuriosen Sammlung an. Angeblich wolle er die Echtheit der Funde feststellen. Heute ist er Kurator für die Merrylin Cryptid Collection. Er proklamiert die Echtheit der gefundenen Stücke – doch ob das stimmt und Merrylin nicht einfach nur ein morbider Bastler war, ist noch nicht bewiesen…

Merrylin Cryptid Collection
Merrylin Cryptid Collection
Merrylin Cryptid Collection
Merrylin Cryptid Collection
Merrylin Cryptid Collection
Merrylin Cryptid Collection
Merrylin Cryptid Collection
Merrylin Cryptid Collection

Na Freunde, neugierig geworden? Mehr aus der Merrylin Cryptid Collection gibts nach dem Klick!

Ich will alles, gib mir alles   ➤

Metallica: Vor 25 Jahren live in Moskau vor einem 1,6 Millionen Publikum

Diese wirklich beeindruckenden Bilder entstanden im September 1991, nur wenige Tage nach dem der Augustputsch in Moskau scheiterte, spielten Metallica vor 1,6 Millionen Metalheads am ersten russischen Open-Air-Konzert, das Teil der „Monsters of Rock“-Serie war. Während der Implosion der Sowjetunion spielten auf Tushino Airfield in Moskau grosse Namen wie AC/DC, Metallica, The Black Crowes, Pantera und E.S.T. Leider starben damals auch 53 Menschen… For Those About To Rock…We Salute You! Beeindruckende Bilder, welche nie auf VHS erschienen sind.

Video Thumbnail
Metallica - Enter Sandman (Live, Moscow '91) [HD]

Vor 25 Jahren: Nirvana spielen „Smells Like Teen Spirit“

Am 26. September 1991, zwei Tage nachdem damals „Nevermind“ veröffentlicht wurde, spielen Nirvana in einem kleinen Laden in New Haven, Connecticut… ohne auch nur ein einziges Telefon in der Luft!

On September 26, 1991, Nirvana performed „Smells Like Teen Spirit“ at The Moon, a small club in New Haven, Connecticut. This was two days after the release of Nevermind and moments before punk broke (down).

Video Thumbnail
Nirvana 9/26/91 Smells Like Teen Spirit
Seite 1 von 612345...»