Dolph C. Volker studierte die Herzfrequenz von schlafenden Geparden, indem er sich mit ihnen schlafen legte. Dies erfordert eine gewisse Art von Hingabe an die Wissenschaft, die die meisten von uns nicht haben. Dolph sagt, er könne nicht schlafen, weil Faith Träume hatte. Wenn ich an seiner Stelle wäre, könnte ich nicht schlafen, weil mein Bettgefährte ein Raubtier ist, das bekannt dafür ist, blitzschnell zu sein und die Fähigkeit besitzt, Tiere zu fressen, die viel grösser sind als ich. Das folgende Video bezieht sich nur auf die erste Nacht, als Volker mit Faith schlief. Mehr von dem Zehn-Nächte-Experiment gibt es auf seinem YouTube-Kanal zu sehen

Vorschaubild