Mit „Twelve Hundred Ghosts“ bietet Heath Waterman einen gigantischen Zusammenschnitt etlicher Varianten der guten alten Weihnachtsgeschichte (A Christmas Carol) von Charles Dickens. Ihr wisst schon, mit den Geistern der vergangenen und zukünftigen Weihnacht und so. Macht dann insgesamt eben 1200 Geister – in fast einer Stunde. Film ab!

So this is one of the stupider things I’ve done. A little over a year and a half ago I became obsessed with all the various ‚A Christmas Carol‘ adaptations there were.

Vorschaubild


Auch interessant:

Matthew McConaughey Makes Noises Jedes Geräusch das Matthew McConaughey während seiner gesamten Karriere als Schauspieler je gemacht hat...
Sprünge auf Autos Supercutonline liefert uns mit "Landing onto Vehicles" eine schöne Zusammenstellung von Filmfiguren die auf Autos springen, resp landen. Mal willentlich, mal versehentlich. Am Ende gibt es einen bleib...
More Stuff – Mehr Zeugs zu Weihnachten Dieser animierte Gruss vom britischen Studio Blue Zoo Animation bewegt sich irgendwo zwischen Konsumkritik und freudiger Weihnachtskarte. Ein unterhaltsames Animations-Video mit einem mehr als deutlic...
Rocky 1 to 6 – Every Punch – SuperCut An Tagen wie diesen setze ich mich gerne vor dem Rechner und schaue mir jeden Schlag an, der bei allen Rocky Teilen verteilt wurde. Sowas von stumpf...
Django Unchained: Alle W-Wörter als Supercut Trotz des positiven Feedbacks und des grossen Erfolges wurde Quentin Tarantino's Django Unchained durchaus kontrovers aufgenommen. Vorallem wurde kritisiert, dass der angeblich respektlose Umgang mit ...
Eclectic Method: Everybody wants to dance Ein Dance-Supercut mit einigen der bemerkenswertesten Tanzszenen der Filmgeschichte, von Fred Astaires "The Royal Wedding" aus dem Jahr 1951 bis hin zu Ex Machina, zum House-Track von Jamiroquai "Ever...