Die Holderness Family macht lustige kleine Parodie-Coverversionen bekannter Songs. So wurde kurzerhand aus Cyndi Laupers Hit „Time After Time“ eine gesellschaftskritische Jugendhymne in Form von „Slime After Slime“ geschaffen. Mein letztes Mal mit Schleim dürfte definitiv über 20 Jahre her sein, Time after slime sozusagen… :)

Vorschaubild


Auch interessant:

Wie man aus einer Karotte eine Flöte schnitzt Freunde, falls ihr mal ein Ständchen spielen sollt und dummerweise eure Flöte zu Hause vergessen habt, eine Karotte tut es auch... :)
Eclectic Method: Everybody wants to dance Ein Dance-Supercut mit einigen der bemerkenswertesten Tanzszenen der Filmgeschichte, von Fred Astaires "The Royal Wedding" aus dem Jahr 1951 bis hin zu Ex Machina, zum House-Track von Jamiroquai "Ever...
„Give It Away“ in 20 unterschiedlichen... Grosses Kino! Wenn Anthony Vincent aka Ten Second Songs sich den Red Hot Chili Peppers Klassiker "Give It Away" vornimmt, kommt eine Interpretation in 20 unterschiedlichen Stilrichtungen raus. Meine F...
„Johnny B. Goode“ als Metalcover von L... Leider ging dieser Tage auch Chuck Berry von uns, der mit "Johnny B. Goode" diese teuflische Rockmusik prägte, wie kein anderer, indem er die Gitarre als treibende Kraft eines Songs einsetzte, statt s...
Das Schreibmaschinen-Orchester Als kleiner Stöpsel mochte ich es immer sehr, meinem Vater dabei zuzuhören, wenn er auf seiner Schreibmaschine tippte. Besonders die elektrische Schreibmaschine mit ihrem schnelle Gerattere übte auf m...
Yeti Lane – L’Aurore Heute gibts für euch eines der wohl heftigsten und brutalsten Musikvideos das man diese Woche im Netz entdecken kann. Manuel Cam und sein Team haben für den Track "L'Aurore" der französischen Psychede...