Die Holderness Family macht lustige kleine Parodie-Coverversionen bekannter Songs. So wurde kurzerhand aus Cyndi Laupers Hit „Time After Time“ eine gesellschaftskritische Jugendhymne in Form von „Slime After Slime“ geschaffen. Mein letztes Mal mit Schleim dürfte definitiv über 20 Jahre her sein, Time after slime sozusagen… :)

Vorschaubild




Auch interessant:

Kids hören das erste Mal Black Sabbath Ich kann nicht erklären warum, aber ich mag diese "Kids react" Videos einfach...
Mit Oreo Vinyl kann man auch Musik abspielen Vermutlich bleibt diese Aktion erstmal ein Werbegag ohne wirklichen Release... aber wer weiss, vielleicht überrascht uns Oreo noch?
Eclectic Method: Herr der Ringe Soundeffekt-Remix Eclectic Method hat sich der Soundeffekte aus "Der Herr der Ringe" bedient und das Trommeln von Orcs, das Bogenschiessen von Legolas oder auch das Herunterfallen des einen Ringes genommen um daraus ei...
Wie man aus einer Karotte eine Flöte schnitzt Freunde, falls ihr mal ein Ständchen spielen sollt und dummerweise eure Flöte zu Hause vergessen habt, eine Karotte tut es auch... :)
Eclectic Method: Everybody wants to dance Ein Dance-Supercut mit einigen der bemerkenswertesten Tanzszenen der Filmgeschichte, von Fred Astaires "The Royal Wedding" aus dem Jahr 1951 bis hin zu Ex Machina, zum House-Track von Jamiroquai "Ever...
„Give It Away“ in 20 unterschiedlichen... Grosses Kino! Wenn Anthony Vincent aka Ten Second Songs sich den Red Hot Chili Peppers Klassiker "Give It Away" vornimmt, kommt eine Interpretation in 20 unterschiedlichen Stilrichtungen raus. Meine F...