Die Färöer Inseln haben einige der schönsten Strassen der Welt, die durch grüne Täler hinauf in die Berge führen oder neben dem Ozean vorbei an hohen Klippen. Eine Erfahrung wie keine andere. Doch es gibt da ein Problem. Im Gegensatz zu fast allen anderen Teilen Europas, findet man davon nichts auf Google Street View. Diese Sammlung von 18 Inseln im Nordatlantik besitzen einige der bezauberndsten Landschaften der Welt und es ist an der Zeit, diese versteckte Nordische Nation der Welt zu offenbaren. Und so nahmen die Färöer die Angelegenheiten selbst in die Hand und haben Sheepview360 auf die Beine gestellt. 360-Grad-Aufnahmen aus der Wolltierperspektive!

Vorschaubild


Auch interessant:

Saxon Switzerland: Die Sächsische Schweiz von ihre... Simon von Broich hat die Schönheit und Pracht der Sächsischen Schweiz entdeckt: Together with a couple of friends we went to Saxon Switzerland from 5th – 7th May to take photos and shoot some video...
A Gift From Rome Gelungenes Hyperlapse-Portrait von Filmemacher Kirill Neiezhmakov, in dem er die Hauptstadt Italiens in visuell ansprechender und dynamischer Art und Weise für uns festgehalten hat. Rome, the Etern...
Peru in 8K Jacob und Katie Schwarz waren zwei Wochen lang in Peru unterwegs und haben einfach mal die Kamera draufgehalten. Dank dem Red Helium 8K Super35mm Sensor - "the most up to date technology" - gibt es da...
Die verrücktesten Achterbahnen der Welt Die allererste Achterbahn der Welt wurde vor rund 200 Jahren eröffnet und seitdem ist in diesem Bereich einiges gegangen und man ist schon lange von den klapprigen Holzfahrten der Ur-Achterbahn weggek...
Vom doppelstöckigen Reisebus zum Wohnmobil in 20 S... So ein doppelstöckiger Reisebus bietet normalerweise Platz für 90 Menschen. Etwas privater, kuscheliger und vor allem wohnlicher wird so ein Bus erst dann, wenn man ihn entkernt und nach eigenen Vorli...
Winds From Morocco Bernardo Bacalhau war mit seiner Drohne 8 Tage in Marokko und hat mit seiner Drohne ordentlich Impressionen eingefangen. Weniger von den Menschen, dafür mehr von der Landschaft. Immerhin aber ist Maro...