Für Filmemacher Joe Miale ist „Revolt“ der erste Langspielfilm, der unter seiner Regie entstand. Für seinen Film schrieb er das Drehbuch zusammen mit Rowan Athale (Wasteland) selbst. Zuvor hatte Joe Miale ausschliesslich Kurzfilme gedreht und war als Cutter tätig gewesen. Trotzdem konnte er für sein Regiedebüt die Schauspieler Lee Pace (Der Hobbit 3: Die Schlacht der Fünf Heere, Guardians of the Galaxy) und Bérénice Marlohe (das Bondgirl aus James Bond 007 – Skyfall) gewinnen. Während der Dreharbeiten zu „Revolt“ wurde die Filmcrew in den Townships von Südafrika mit offenen Armen empfangen, aber auch mit dem Elend der Region konfrontiert. Daraufhin starteten Joe Miale und Co. eine Hilfskampagne, um per Crowdfunding Geld für die Siedlung namens Ward 48 (vor den Toren von Johannesburg) zu sammeln, wo ein Grossteil des Films entstanden war. Das sollte der Ortschaft Verbesserungen wie neue Jobs, eine Bewässerungsanlage, ein Fussballfe