Der französische Fotograf und Filmemacher Yannick Calonge hat sich mit einer Drohne auf den Weg nach Island gemacht und dort einige spektakuläre Aufnahmen angefertigt. Majestätische Berge und bizarre Felsformationen, riesige Eismassen und lange Flüsse, grüne Wiesen und bunte Blumen – in Island ist für eine grosse Menge an Naturphänomenen Platz. Calonge war im letzten September auf der Insel und hat für die Aufnahmen eine DJI Phantom 4 verwendet. Er hat extra das Hochland von Island besucht, wohin sich nicht so viele Touristen verlieren, damit wir den unbekannteren Teil des Landes zu sehen bekommen…

Vorschaubild


Auch interessant:

A Gift From Rome Gelungenes Hyperlapse-Portrait von Filmemacher Kirill Neiezhmakov, in dem er die Hauptstadt Italiens in visuell ansprechender und dynamischer Art und Weise für uns festgehalten hat. Rome, the Etern...
Peru in 8K Jacob und Katie Schwarz waren zwei Wochen lang in Peru unterwegs und haben einfach mal die Kamera draufgehalten. Dank dem Red Helium 8K Super35mm Sensor - "the most up to date technology" - gibt es da...
Die verrücktesten Achterbahnen der Welt Die allererste Achterbahn der Welt wurde vor rund 200 Jahren eröffnet und seitdem ist in diesem Bereich einiges gegangen und man ist schon lange von den klapprigen Holzfahrten der Ur-Achterbahn weggek...
Vom doppelstöckigen Reisebus zum Wohnmobil in 20 S... So ein doppelstöckiger Reisebus bietet normalerweise Platz für 90 Menschen. Etwas privater, kuscheliger und vor allem wohnlicher wird so ein Bus erst dann, wenn man ihn entkernt und nach eigenen Vorli...
Winds From Morocco Bernardo Bacalhau war mit seiner Drohne 8 Tage in Marokko und hat mit seiner Drohne ordentlich Impressionen eingefangen. Weniger von den Menschen, dafür mehr von der Landschaft. Immerhin aber ist Maro...
Das grösste Schnee-Labyrinth der Welt Heckenlabyrinthe zu erkunden kann ne Menge Spass machen und obwohl Maislabyrinthe ein wenig kitschig sind, macht es gleichermassen Spass darin herumzuspazieren, selbst wenn man sich so lange verirrt, ...