Edward Bishop hat Knöcheltattoos in einer Fotoserie festgehalten und als Buch veröffentlicht. Zum grossen Teil findet man eher banalen Love/Hate-Crap, aber es sind auch Perlen wie Bada/Bing oder Sand/Wichmit dabei. Ein Interview mit Herrn Bishop findet ihr hier

Edward Bishops Knuckle Tattoos
Edward Bishops Knuckle Tattoos
Edward Bishops Knuckle Tattoos
Edward Bishops Knuckle Tattoos
Edward Bishops Knuckle Tattoos
Edward Bishops Knuckle Tattoos
Edward Bishops Knuckle Tattoos
Edward Bishops Knuckle Tattoos
Edward Bishops Knuckle Tattoos



Auch interessant:

Bart-Simpson-Flipbook, tätowiert auf 19 Menschen Phil Berge, seines Zeichens Tätowierer, hat 19 Menschen davon überzeugt, sich von ihm jeweils ein skatenden Bart Simpson unter die Haut stechen zu lassen. Alle Tattoos zusammen ergeben als Stop Mo...
Kostenlose Tattoos aus dem Glory Hole Bei Star-Nadelkünstler Scott Campbell kann man seinen Arm in ein Loch legen, und er sticht ein unabgesprochenes Tattoo drauf. Wer eh schon immer mit dem Gedanken gespielt hat, sich "etwas Schönes"...
Die Tattoos von Xoil: Photoshop aus der Nadel Xoil aka Loic Lavenu ist ein französischer Tattoo-Künstler und hat sich mit einem Stil, der im Netz unter "Photoshop" kursiert, einen Namen gemacht. Ursprung des ungewöhnlichen Namens ist ein derart b...
Zoetrope Tattoo Wie sinnvoll ein nach dem Zoetrope-Prinzip gestochenes Rundum-Tattoo nun wirklich ist, kann man es doch eigentlich nie wirklich in der angedachten Optik ansehen, ist streitbar, aber mich stört viel me...
Warum dieser Mann Kinder tätowiert Tätowierungen können schön, faszinierend und voller Bedeutung sein. Doch ihre Permanenz (zumindest wenn man sie nicht chirurgisch entfernen lassen möchte) bedeutet eine Entscheidung, die man nicht zu ...
Mike Boyd und seine kubistischen Tattoos Abstrakte Portraits, schräge und scheinbar unbedacht hingekrakelte Formen sowie allerhand thematische Brüche beherrschen die Motive des englischen Tätowierers Mike Boyd. Eine seiner Inspirationsquelle...