Holy shit long time no see! Nach fast einem Jahrzehnt bringen Cypress Hill dieses Jahr mit „Elephants On Acid“ ein neues Album raus und daraus kriegen wir den Track „Reefer Man“ zu hören, der Zugleich auch bei „Grow House“ als Filmmusik diente. Wie immer wird auch in diesem Cypress Hill Song dieses Haschisch gefeiert. Alles beim Alten bei B-Real, Sen Dog und Muggs!

Vorschaubild




Auch interessant:

Cypress Hill in Switzerland – We’re hi... Beim diesjährigen Caprice Festivals in Crans Montana haben die Rapper von Cypress Hill offensichtlich das idyllische Wallis ausgiebig genossen und wie man die vierköpfige Crew aus Los Angeles kennt, h...
DBD: How I Could Just Kill a Man – Cypress H... Hey don't miss out on what you're passing, You're missing the hootah of the funky buddah, Eluder of your fucked up style's I get wicked So come on as Cypress starts to kick it, Cause we're lik...
DBD: Kain Fick – Shocky Heute im "Death Bell of the Day" mal was schön chilliges für das Grossraumbüro. Der Song "Kain Fick" findet sich auf dem K6IN F6CK T6APE das ab dem 26. Oktober exklusiv auf der "Randalieren für die Li...
DBD: Heart Afire – Prophets Of Rage Prophets Of Rage haben ein Video zum Track "Heart Afire" veröffentlicht und wird vermutlich auf dem angekündigten Album zu finden sein, an dem gerade gearbeitet wird...
DBD: Legalize Me – Prophets Of Rage Zum Track "Legalize Me" haben die "Prophets Of Rage" ein Musikvideo gedreht. Der Song stammt vom selbstbetitelten ersten Album der Band, welches seit September 2017 in den Regalen steht...
DBD: Hassen oder Lieben – Swiss + Die Andern Grossartiges "Handy Video", mit viel Selbstirone von Swiss & Die Andern zum Track "Hassen oder Lieben", welcher auf der kommenden Scheibe "Randalieren für die Liebe" zu finden sein wird.