Netflix schickt am 20. Oktober die Verfilmung zu Stephen King’s 1922 an den Start. In der Vorlage verwickelt Wilfred James seinen Sohn Henry in ein schreckliches Komplott, das den Tod seiner Frau Arlette zur Folge hat. Der Sheriff, der Verdacht schöpft, ist jedoch das kleinste Problem der James‘, denn von nun an wird ihre Farm in Hemingford County heimgesucht. Im Trailer bekommt der von Thomas Jane (The Punisher, Der Nebel) gespielte Farmer unheimlichen Besuch aus dem Jenseits und besiegelt damit nicht nur sein Schicksal, sondern auch das seines Sohnes. Die Kurzgeschichte war eine der besten, die Meister King meiner Meinung nach je zu Papier gebracht hat. Bin sehr gespannt auf die Verfilmung…

Vorschaubild




Auch interessant:

The Last Sharknado: It’s About Time – ... Angeblich soll dies ja der letzte Teil der "Sharknado"-Reihe sein, allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass The Asylum dahinter steht und die an ihren Produktionen hauptsächlich den Gewinn mögen. D...
A Discovery Of Witches – Trailer Der britische Sender Sky stellt in einem Trailer seine neue Eigenproduktion vor. Die Fantasy-Serie trägt den Titel "A Discovery of Witches" und ist die Adaption der gleichnamigen Trilogie von Deborah ...
Dark Rising – Trailer "Dark Rising" ist eine britische Indie-Produktion, die das Superhelden-Szenario in die Slums von Ost-Afrika ansiedelt und bis jetzt so aussieht, als könne sie der tiefsinnigere, dreckigere und atmosph...
Super Drags – Trailer In der neuen Netflix-Zeichentrickserie "Super Drags" retten als Frauen und Superhelden kostümierte Männer die Welt. Im ersten Trailer wird der Zuschauer vorgewarnt, er solle sich auf einen epischen Ka...
The Orville – Trailer zur Star-Trek-Parodie Der amerikanische Fernsehsender FOX brint eine Science-Fiction-Comedyserie "The Orville" des Ted- und Family-Guy-Schöpfers Seth MacFarlane. Dem ersten Trailer zufolge lässt sich diese sich wohl am bes...
Wyrmwood: Chronicles of the Dead – Trailer Wyrmwood der Brüder Kiah und Tristan Roache-Turner war 2015 gleich in mehrfacher Weise eine kleine Genre-Perle. Nicht nur, dass das Werk innerhalb mehrerer Jahre in Eigenregie und quasi in der Garage ...