Vier französische Backpacker kommen nach vier Tagen und einem 43 Kilometer Marsch an einer Hängebrücke am Lake Waikaremoana in Neuseeland an. Die Brücke soll den Endpunkt ihrer Wanderung markieren, einer der Franzosen filmt die die Wanderung inkl der Brücke mit seiner Helmkamera. „Maximal 10 Personen“ steht bei der Hängebrücke, für die vier Jungs also kein Problem. Als sie die Brücke betreten, hört man ein metallisches Geräusch und kurz darauf stürzen sie acht Meter in die Tiefe. Zum Glück für die Wanderer quert die Brücke einen Fluss, so wird keiner schwerer verletzt und sie kommen mit einem Schrecken davon…

Video Thumbnail
4 Français survivent à l'effondrement d'un pont en Nouvelle-Zélande