Es gibt die unterschiedlichsten Methoden, einen Schluckauf loszuwerden, doch was kann uns die Wissenschaft dazu sagen und warum kriegen wir überhaupt einen Schluckauf?

Schluckauf, in der Medizin Singultus (lat. Schluchzen, Röcheln) genannt, entsteht durch unwillkürliche, schnelle Kontraktion des Zwerchfells, wobei sich die Stimmritze verschliesst. Beim Einatmen werden die typischen Schluckauf-Geräusche verursacht, wenn die eingesogene Luft gegen die geschlossene Stimmritze prallt. Es gibt die zahlreiche Tipps, wie man einen Schluckauf wieder loswerden kann. Die meisten sind in ihrer Wirkung umstritten, doch kann man zum Beispiel mit den Daumen die Ohren und mit den kleinen Fingern die Nase zuhalten und dabei die Luft anhalten oder laut singen, Essig trinken, sich erschrecken lassen oder Zucker essen. All dies reizt den Parasympathikus, der zum vegetativen Nervensystem gehört und vielleicht ist damit das Problem gelöst – und falls nicht, hilft abwarten. Welche Technik verwendet ihr um den Schluckauf? loszuwerden?

Vorschaubild