DBD: Burn – The Cure

Heute gibts für euch im „Death Bell of the Day“ mal einen Klassiker. Stammt aus dem Film „The Crow“ und wird, wenn sich die Setlist nicht mehr ändert, heute Abend auch beim Konzert der Band in Basel zu hören sein…

Video Thumbnail
The Cure - Burn (lyrics)

The Crow Remake: Hauptdarsteller gefunden? Jason Momoa kündigt Überraschung an

The Crow Remake: Hauptdarsteller gefunden? Jason Momoa kündigt Überraschung an

Über die letzten fünf Jahre wurden bereits Namen wie Bradley Cooper, Tom Hiddleston, Jack Huston, Mark Wahlberg und Luke Evans für die Eric-Draven-Rolle im lange geplanten The-Crow-Remake gehandelt. Und das waren nur die offiziellen Kandidaten, während sich zusätzlich noch Gerüchte um Channing Tatum, Ryan Gosling, Nicholas Hoult, James McAvoy und Jack O’Connell kreisten. An der Regiefront sah eh ähnlich turbulent aus. Steven Norrington übernahm das Remake 2008, gefolgt von Juan Carlos Fresnadillo und F. Javier Gutiérrez. Doch das Produktionsstudio Relativity Media lässt sich weder vom regen Wechsel vor und hinter der Kamera noch von den hauseigenen Geldsorgen abhalten, mit ganzer Kraft am Remake von „The Crow“ festzuhalten. Jetzt hat der Film einen neuen Kandidaten für die Hauptrolle ins Visier gefasst: Jason Momoa. Für den stattlichen Hünen aus „Game of Thrones“ und „Stargate: Atlantis“ wäre es weder sein erstes Remake noch seine erste Comicrolle. Ersteres deckte er bereits mit „Conan“ ab, letzteres mit seinem Auftritt als Aquaman in „Batman v Superman“ und bald in einem eigenen Aquaman-Kinofilm.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Momoa über Instagram ein Bild von sich und dem aktuellen The-Crow-Regisseur Corin Hardy und verkündete, dass ihm bald ein Traumjob winkt. The-Hallow-Regisseur Hardy ist schon länger an dem Projekt dran. Ob Momoa die Rolle wirklich spielen wird, glaube ich aber erst, wenn die erste Klappe am Set fällt. Aktuell erinnert mich das Remake an die geplante Neuverfilmung von „Highlander“, die in den letzten Jahren ebenfalls von Regisseur zu Regisseur und von Schauspieler zu Schauspieler wanderte. Wenn es doch dazu kommt, dann hoffe ich, dass die Neuverfilmung nicht so schwach wird wie Momoas „Conan“. Nach Brandon Lees tragischem Tod am Set erreichte „The Crow“ einen beinahe mythischen Kultstatus unter Filmfans und Lee als Eric Draven aus dem kollektiven Gedächtnis zu verdrängen, wird nicht einfach werden. Das haben auch die etlichen Nachfolger in den Sequels und der TV-Serie nicht geschafft. Offiziell wollte sich Relativity Media noch nicht dazu äussern.

The Crow
(via Mashable)

Anti Literatur Challenge

Wie ich gerade erst realisiert habe, wurde ich von Reda zum Blogstöckchen #Anti_Literatur_Challenge geladen. Es geht darum, zehn Bücher seines Lebens zu nennen, welche einem WIRKLICH veränderten. Ok, in meiner Liste sind nicht alles nur Bücher, aber wenn der Ladende selbst Star Wars in seine Liste aufnimmt, kann ich auch etwas cineastisches nennen ;)

  • Frankenstein (Mary Shelley)
  • Die drei ??? (Alfred Hitchcock)
  • Die unendliche Geschichte (Michael Ende)
  • Zorro Western-Comic-Taschenbücher (diverse Autoren)
  • Alles von Edgar Allen Poe
  • The Books of Blood (Clive Barker)
  • Planet der Affen Comics, Filme und die TV-Serie
  • The Crow Comics von James O’Barr und der 1. Film
  • Der Hobbit und Der Herr der Ringe (J. R. R. Tolkien)
  • 1984 (George Orwell)

Das Stöckchen hier kann aufnehmen wer möchte, Bedingung: Die Bücher müssen WIRKLICH die Persönlichkeit geprägt haben. Es dürfen auch Schinken der Weltliteratur dabei sein, wenn sie nicht nur der Angeberei und dem Liefern von Zitaten beim intellektuell Sändelen dienen.

Zorro Western-Comic-Taschenbücher

Creator James O’Barr beim „The Crow“ Reboot dabei

Bekanntlich verzögerten komplizierte Rechtsstreitigkeiten die Realisation und so stand das Reboot zu „The Crow“ von Anfang an unter keinem guten Stern. Als Hauptdarsteller wurde vor paar Monaten Luke Evans besetzt, welcher die Rolle des Eric Draven spielen soll. Da das Reboot von Fans der Comics und des Original- und Kultfilms „The Crow – Die Krähe“ von Alex Proyas (Dark City) mit Brandon Lee äusserst skeptisch beäugt wird, machten die Produzenten einen interessanten Schritt und nahmen James O’Barr mit ins Boot.

James O’Barr ist der Creator des Comics, welches längst Kultstatus besitzt. Er soll in der Funktion des kreativen Beraters das The Crow-Reboot begleiten. Das Hinzuziehen des Comic-Autors ist ein entscheidender Schritt, der dem Projekt in einer frühen Phase die Fan-Skepsis entziehen soll. „Es ist wichtig für Crow-Fans zu verstehen, dass Relativity, Javier, Luke und das gesamte Team an einer neuen Adaption des Buches selbst arbeiten“ sagte O’Barr in einem Statement gegenüber Variety. „Ich glaube, dass der Film neben Brandon und seinem Film als eigenständiges Kunstwerk stehen wird und ich freue mich auf die Zusammenarbeit an diesem Projekt.“ Juan Carlos Fresnadillo wagt sich als Regisseur an das Reboot, zu welchem Anfang nächsten Jahres die Dreharbeiten beginnen sollen.

Creator James O'Barr beim "The Crow" Reboot dabei

Luke Evans spielt Hauptrolle im „The Crow“-Remake

Der spanische Regisseur F. Javier Gutierrez inszeniert das Remake der Grusel-Comic-Verfilmung aus dem Jahr 1994. Das Original drehte sich um die brutale Ermordung des jungen Musikers Eric Draven und seiner Verlobten, der später von den Toten zurückkehrt, um Rache zu üben. Der damalige Hauptdarsteller Brandon Lee, Sohn von Bruce Lee, war bei den Dreharbeiten durch einen Unfall auf dem Set ums Leben gekommen. Der 28-Jährige wurde von einer echten Kugel getötet, die versehentlich in einen Filmrevolver geladen worden war. Als der Original Director von „The Crow“, Alex Proyas das erste mal davon hörte, dass ein Remake in der mache ist, sagte er nur folgendes dazu:

„That’s other people involved with that and I wouldn’t even dream of remaking the movie because as far as I’m concerned, that’s Brandon Lee’s movie and that’s why I finished the movie — in memory of Brandon. That’s the only reason I finished it actually.“

Video Thumbnail
Classic Movie Transformation Scene: The Crow

Nun soll der britische Schauspieler Luke Evans („Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“), der aktuell hoch im Kurs steht in Hollywood, die Hauptrolle in „The Crow“ übernehmen, so berichtet das Kinoportal „Deadline.com„. Zwischendurch war mit Bradley Cooper, Mark Wahlberg und Channing Tatum verhandelt worden. Erst vor kurzem bekam Evans den Zuschlag für die Titelrolle in dem geplanten Film „Dracula Year Zero“. Ende Mai kommt er als Bösewicht in dem Action-Streifen „Fast & Furious 6“ in die Kinos.

Luke Evans spielt Hauptrolle im "The Crow"-Remake
(via JoBlo)