Wir kennen ihn als Iggy Pop, seine Mutti kennt ihn aber als Jim Osterberg und Jim Jarmusch, übrigens ein grossartiger Regisseur von sehr guten Filmen, hat ihn zu einer geheimen Location geladen, um mit ihm über Iggy Pop and the Stooges, ihre legendären und absurden Bühnenauftritte und eben auch über die Kommune, in der die Band lebte und wirkte, zu plaudern. Man kann eigentlich bei all dem davon ausgehen, dass das eine äusserst sehenswerte Dokumentation mit sehr interessanten Personen und über einer sehr spannende Band wird, die Jarmusch selbst “The greatest Rock’n’Roll Band ever” nennt. Der Film soll in New York und Detroit am 28. Oktober in die Kinos kommen, bevor er am 4. November die ganze US&A erobert. In unsere Breiten kommt er dann aber leider erst am 27. April 2017…

Video Thumbnail
Gimme Danger (Iggy Pop Documentary, Directed by Jim Jarmusch) - Trailer