Der Kopf dröhnt und alles dreht sich. Die Partynacht war lang, der Schädel brummt und einem ist Übel. Auf zu viel Alkohol folgt meist unweigerlich ein Kater. Doch was hilft? Gibt es ein gutes Katerheilmittel? Lest hier, wie ihr mit Hilfe der besten Mittel aus aller Welt den Hangover bekämpfen könnt.

Die Liste der Symptome, unter denen wir bei einem ausgewachsenen Kater leiden, ist lang. Neben den typischen Kopfschmerzen kämpfen viele mit Übelkeit, Erbrechen, rasendem Puls, Schwindel und Schweissausbrüchen. Da Alkohol entwässert, sind viele der Beschwerden eine Folge des Flüssigkeitsmangels im Körper. Darüber hinaus sind die Gifte, die beim Abbau des Alkohols im Körper entstehen, eine weitere Ursache dafür, dass es uns so schlecht geht. Oft kann sich der übermässige Alkoholkonsum auch auf die Haut auswirken und so wacht man am nächsten Morgen mit trockenem und gerötetem Gesicht auf. Wenn man trotzdem nicht auf das ein oder andere Glas verzichten möchte, kann man zumindest anschliessend auf einige Hausmittel aus aller Welt zurück greifen, um den Kater zu minimieren.

Tarator

Albanien
Mit Tarator hat das Land, in dem der Rakija erfunden wurde, ein Obstbrand mit 40% Alkoholgehalt (der hier gerne auch täglich genossen wird), auch eine wunderbare Strategie entwickelt, es mit dem unvermeidlichen Katzenjammer am Morgen danach aufzunehmen. Diese auch als „flüssiger Salat“ bezeichnete, kalte Suppe enthält Joghurt, Gurke, Knoblauch und Petersilie.

Kette aus Zwerglorbeer

Altes Ägypten
Wenn es würdig war, einen Pharao zu heilen, dann sollte es uns auch genügen. Fragwürdig bleibt aber sicher die Effektivität dieses Mittels. Während man mit den Blättern des Zwerglorbeers vermutlich leichte Kopfschmerzen bekämpfen kann, scheint es nicht sehr wahrscheinlich, dass man mit ein paar duftenden Blättern den Folgen einer feuchtfröhlichen Kneipentour entgegenwirken kann.

Caldo de Peixe

Angola
In Angola werden von der Kartoffel bis zur Banane alle nur denkbaren Lebensmittel zu alkoholischen Getränken verarbeitet. Allerdings ist es den Angolanern auch gelungen, ein Gegenmittel zu finden. Caldo de Peixe ist eine scharfe Suppe mit Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch, Piri-Piri und Barrakuda.

Euleneier und Schafslunge

Antikes Griechenland
Die Traube und die daraus gekelterten Produkte nahmen bei den alten Griechen eine besondere Rolle ein und waren sowohl bei Geschäften als auch in der Religion und bei vielen Feierlichkeiten unabdingbares Requisit. Vermutlich waren die Griechen daher auch recht bewandert darin, mit den Folgen des Genusses klarzukommen. Ob man allerdings das Frühstück unbedingt probieren muss, das einem damals im Kampf gegen den Kater empfohlen wurde, sei dahingestellt. Es bestand aus einer Speise mit Schafslunge und Euleneiern.

Revuelto Gramajo

Argentinien
Was könnte einem besser im Kampf gegen den Kater helfen als ein Gericht, das von einem echten General erfunden wurde? Nach einigen Runden argentinischer Drinks wie Fernet mit Cola ist der Revuelto Gramajo ein köstliches, ballaststoffreiches Therapeutikum gegen den Kater, das mit einer köstlichen Dreifaltigkeit aus Eiern, Speck und Kartoffeln zubereitet wird.

Quanta Firfir

Äthiopien
Die Bewohner Äthiopiens sind stolz auf ihre Spirituosen, die ebenso einzigartig sind wie die einheimische Küche. So können sie den Grund für ihren Kater dem trügerisch süssen Tej aus Honig, dem hochprozentigen Arak oder dem oft zuhause gebrauten Tella-Bier zusprechen. Quanta Firfir wird problemlos mit den Folgen fertig. Das Gericht wird aus altem Injeras, dem Brot und Grundnahrungsmittel der Äthiopier, zubereitet, das mit Tomaten, Trockenfleisch und scharfen Peperoni zu einem dicken Eintopf gekocht wird.

Green Ant (Tee aus Grünen Ameisen)

Australien
Wenn Erkältungen, Kopfschmerzen oder die Folgen einer durchzechten Nacht zuschlagen, dann haben die Ureinwohner Australiens ein untrügliches Mittel parat: Grüne Ameisen! Man köchelt ihre Leiber in Wasser, bildet sich mit den letzten unverkaterten Gehirnzellen ein, dass das Gebräu nach Limette schmeckt und findet so nach und nach in den Alltag zurück. Vermutlich wäre es auch in Ordnung, einfach nur an einer Limette zu saugen.

Pie Floater

Australien
Dieses australische Kater-Heilmittel ist nicht besonders elegant, aber das kann man von einem morgendlichen Rendezvous mit der WC-Schüssel sicher auch nicht behaupten. Man lege eine Fleischpastete in eine Schüssel Erbsensuppe und schmecke das Malheur grosszügig mit Ketchup ab. Guten Appetit!

Gully Wash

Bahamas
Diese Kreation der Bahamas vereint Gut und Böse. Man mische freizügige Mengen von Gin und Angosturabitter mit Kokos- und Kondensmilch. Diese Hydra mit zwei Köpfen wird auch am nächsten Tag noch Nachwirkungen zeigen, aber zumindest funktioniert möglicherweise die Grobmotorik.

Katersalat

Belgien
Das belgische Bier zählt zu den besten der Welt. So überrascht es nicht, dass die Belgier eine eigene Kur gegen den Kater entwickelt haben. Der Katersalat aus eingelegtem Hering mit Zwiebeln, Peperoni, Joghurt und Paprikapulver ist zwar weniger schmackhaft als das Bier, aber es wirkt.

Fricasé

Bolivien
Bolivien ist die Heimat des Cocoroco, eines Getränks aus Zuckerrohr mit 96% Alkoholgehalt. Die Bolivianer mussten sich also etwas einfallen lassen, um den sich unweigerlich einstellenden Kater zu bekämpfen. Zum Glück scheint Fricasé, ein scharfer Eintopf mit Schweinefleisch, eines der besten Heilmittel gegen alkoholbedingte Kopfschmerzen und Magenprobleme zu sein. Koteletts, Zwiebeln, Paniermehl und eine grosszügige Portion unterschiedlichster Gewürze sorgen dann hoffentlich dafür, dass man wieder zu 96% funktionsfähig wird.

Pače

Bosnien
Wie viele ihrer Nachbarstaaten sprechen auch die Bosnier dem oft mörderisch anmutenden Rakija und seinem Alkoholgehalt von 40 bis 80% gerne zu. Pače, ein Eintopf aus Rindfleisch, Knoblauch und Petersilie, ist die perfekte Motivation, sich irgendwie vom Bett in die Küche zu bewegen, um den Kopf wieder klar zu kriegen.

Pastel

Brasilien
Pastel-Pasteten werden frittiert und warten mit einer knusprigen Kruste und einer Füllung aus Käse, Fleisch, Crevetten, Schokolade oder Bananen auf. Wenn man am Abend zuvor die Nacht zum Tage gemacht hat und beim Morgengrauen am liebsten ignorieren möchte, dass man immer noch unter den Lebenden wandelt, dann sind diese Pastetchen der perfekte Grund, dem Tag doch noch eine Chance zu geben.

Shkembe Chorba

Bulgarien
Zu Bulgariens alkoholischen Getränken gehören nicht nur der Rakija mit oft weit über 40% Alkoholgehalt, sondern auch der Mastika (47%) und eine grosse Auswahl guter Weine. Das Gegenmittel für den nächsten Morgen hört auf den Namen Shkembe Chorba und wurde wohl eher aus praktischen denn aus ästhetischen Erwägungen kreiert. Darauf lässt zumindest die Hauptzutat, Kutteln, schliessen.

Ajiaco

Chile
Das chilenische Kater-Heilmittel Ajiaco besteht aus einer grosszügigen Portion Fleisch, Gemüse, Gewürzen und einem Spiegelei. Dieser gesunden Suppe wird zugesprochen, dass sie sogar die Folgen eines Bigoteado heilen. Dabei wird der letzte Schluck aus diversen Flaschen und Gläsern zusammengeschüttet und heruntergekippt.

Congee

China
Eine nettere Art, dem Magen zu suggerieren, dass er wieder bereit ist, feste Nahrung zu sich zu nehmen, ist Congee, eine chinesische Suppe auf Basis von Reis, Huhn und Ingwer. Sie hat eine Konsistenz, die an Haferbrei erinnert, und stärkt zumindest die körperlichen Abwehrkräfte nach einer durchzechten Nacht, solange das Gehirn noch nicht wieder bereit ist, es mit dem Tag aufzunehmen.

Reparationsbajer

Dänemark
Dänemark ist die Heimat der Bier-Titanen Carlsberg und Tuborg und so überrascht es nicht, dass die Dänen es sich zur Gewohnheit gemacht haben, Feuer mit Feuer zu bekämpfen und einfach weiterzutrinken. Das Ritual des Reparationsbajer beschreibt, wie schon der Name – grob übersetzt „reparierendes Bier“ – besagt, den Versuch, mit einem morgendlichen Humpen die Folgen der in der Nacht zuvor genossenen Biere zu mildern.

Rollmops

Deutschland
Man sollte also meinen, dass die Deutschen Experten auf dem Gebiet der Katerbekämpfung sind. Eines der probaten Mittelchen ist der Rollmops, ein eingelegter Hering, der um eine Gewürzgurke gewickelt und mit Zahnstochern fixiert wurde. Der Rollmops sieht zwar in etwa so aus, wie man sich fühlt, gilt aber als echte Geheimwaffe gegen den Katzenjammer.

Oregano-Tee

Ecuador
Dieses Mittel gegen den Kater gehört wohl zu den einfachsten, wenn man die schmerzenden Folgen einer durchzechten Nacht bekämpfen möchte: Frischer oder getrockneter Oregano wird mit heissem Wasser aufgebrüht und soll gegen die Nachwirkungen von zu viel heissem Canelazo helfen, einem Getränk, das aus Zimt und Zuckerrohr gebrannt wird.

Hapukapsasupp

Estland
Sauerkrautsuppe klingt nicht unbedingt nach einem effektiven Heilmittel, aber wenn man einmal den berühmten Vana Tallinn gekostet hat, einen Schnaps, den es gleich in drei verschiedenen Varianten gibt und keine davon unter 40%, dann sollte man das Ganze noch einmal in Ruhe überdenken. Die Suppe selbst wird mit einer guten Portion Schweinefleisch, Rollgerste und natürlich Sauerkraut zubereitet.

Wodkasocken

Estland
Die Technik besteht darin, die Socken in Wodka und heisses Wasser einzutauchen, anzuziehen, eine Tasse heissen Tee zu trinken und inständig zu hoffen, dass man den Alkohol im Schlaf ausschwitzt. Was aus irgendeinem Grund in trockenen, nüchternen Socken nicht möglich zu sein scheint…

Sauna und Birkenzweige

Finnland
Klar, man kann auch die Jogginghose anziehen und den Restalkohol bei einem morgendlichen Lauf ausschwitzen. Einfacher geht es, wenn man nackt und bewegungslos in einer Sauna sitzt. Wir beschreiben hier die zweite Option, mit der die Finnen sich von einer langen Nacht mit zu viel Wodka oder Aquavit erholen. Wer sich noch für seine Taten am Vorabend schämt, der kann sich mit einigen Schlägen mit Birkenzweigen „bestrafen“. Das regt die Durchblutung an und hilft gleichzeitig dabei, es sich das nächste Mal genau zu überlegen, bevor man es mit dem Trinken übertreibt.

Chaschi

Georgien
Georgiens Nationalgetränk, Tschatscha, unterstreicht die Sparsamkeit der Bewohner und gleicht einem Brandy, der aus den Resten gebraut wird, die bei der Weinherstellung anfallen. Es heisst, dass er alle Arten von Magenbeschwerden heilt, wenn man ihn auf den Bauch reibt. Wiederholte orale Anwendung sollte allerdings von Chaschi begleitet werden, um die Nebenwirkungen zu mildern. Chaschi wird mit Pansen, Nierenfett und Kalbsfüssen zubereitet und wir versprechen, dass die Lebensgeister beim ersten Huf, der sich in der Suppe findet, unverzüglich aktiviert werden.

Fry Up

Grossbritannien
Es gibt in Grossbritannien nur eine Art, einen verkaterten Morgen zu überstehen und das ist der „Fry Up“. Eier, Schinkenspeck, Würstchen, Brot, Blutwurst, Rösti, Tomaten und Pilze, das alles wird gebraten und zusammen auf einem Teller serviert. Dieses Gericht mag zwar dazu führen, dass der ohnehin angeschlagene Körper jetzt auch noch mit der Gefahr eines drohenden Herzinfarktes klarkommen muss, aber zumindest stirbt man dann gut genährt.

Thames Water

Grossbritannien
Nein, damit ist nicht das eigentliche Wasser der Themse gemeint, es sei denn, der Kopf dröhnt so sehr, dass man Selbstmordgedanken hegt. Für diesen Cocktail wird Cola mit Orangensaft gemischt. Der daraus resultierenden Farbe des Getränkes verdankt es wohl seinen Namen. Und immer daran denken, das, was da heute Morgen in die WC-Schüssel entleert wurde, sah garantiert nicht appetitlicher aus!

Picocita

Guatemala
Die Guatemalteken wissen mit Sicherheit, was es heisst, mit einem schweren Kopf zu erwachen, denn dieses Land ist die Heimat des Cusha, eines Tresterschnapses, der für die Erblindung oder den Tod einiger Anhänger verantwortlich ist, die es übertrieben haben. Zum Glück aber gibt es Picocita, um das Schlimmste abzuwehren. Peperoncini, Essig, Limette und Worcestershiresauce reichen aber nicht aus, um den Folgen des Cusha beizukommen, sodass man dieser scharfen Suppe noch vier Dosen Bier hinzufügt, um das Ganze bekömmlich zu machen.

Loco Moco

Hawaii
Es ist auf Hawaii durchaus keine Seltenheit, an einem lauen Abend ein Bier zu viel zu tanken oder eine Flasche des 50%igen hawaiianischen Schwarzbrandes herumgehen zu lassen. Eher seltsam bzw. erstaunlich schmackhaft ist die bizarre Sammlung von Zutaten für den wohl beliebtesten Katerkiller der Inselkette. Ein Hackplätzchen auf Reis wird mit Bratensauce übergossen und dann mit einem Spiegelei belegt.

Wonton Suppe

Hongkong
Jeder kennt und liebt die warme, köstliche Wonton-Suppe, sodass es nicht verwundert, dass man gerade auf sie zurückgreift, wenn man versucht, das Bewusstsein wiederzuerlangen. Die Suppe basiert auf einer herzhaften Hühner- oder Schweinefleischbouillon und hat schon viele vor schlimmen Kopfschmerzen gerettet.

Palak Masoor Dal

Indien
Vom Reisbier aus Apo bis zum Feni, der aus Cashew-Äpfeln gebrannt wird oder dem etwas gefährlichen Desi Daru haben die einzelnen Staaten Indiens einiges an Gehirngift zu bieten. Allen gemein ist aber das Gegenmittel Palak Masoor Dal. Nichts wird so schnell mit hämmernden Kopfschmerzen fertig wie diese gesunde Mischung aus Linsen, Spinat, Tomaten und einer gehörigen Portion Gewürze.

Kopi Telur

Indonesien
Mit dem Palmwein Tuak oder dem Reisschnaps Brem hat sich Indonesien in der Kunst der Schnapsbrennerei einen Namen gemacht. Umso banaler ist die indonesische Antwort auf einen Kater: Kaffee. Kopi Telur bietet den Koffeinkick eines starken Kaffees, den süssen, beruhigenden Geschmack von Kondensmilch und… ein Ei, um hämmernde Kopfschmerzen wieder einigermassen in den Griff zu bekommen.

Kishkiyya

Irak
Als Historiker einen irakischen Kodex aus dem 10. Jahrhundert untersuchten, war wohl das Letzte, was sie erwarteten, die „ultimative Kur gegen einen Kater“. Unsere Mägen werden es ihnen bis in alle Ewigkeit danken. Die Kombination aus Joghurt, Gewürzen, Fleisch und Nelken machen Kishkiyya zum perfekten Heilmittel nach einer feuchtfröhlichen Nacht.

Sviðasulta

Island
Wenn das eigene Gehirn ohnehin nicht mehr in der Lage ist, wichtige Funktionen zu übernehmen, dann probiert man es am besten mit dem eines Schafes und gönnt sich damit ein Frühstück, wie es die Isländer zu schätzen wissen. Der Schafskopf-Schwartenmagen ist ein appetitlicher Mix aus Schafshirn, -zunge und -bäckchen in Gelee.

Euleneier

Italien (Antikes Rom)
Einer der weisesten Männer der Welt, Plinius der Ältere, erfand den altrömischen Katerkiller Eulenei in Wein. Viele Euleneier in Wein. Drei Tage mit dieser bizarren Mischung sollten einen Kater so nachhaltig auskurieren, dass man danach für eine lange Zeit kein Weinglas mehr anrühren möchte. Warum wohl?

Frittierter Kanarienvogel

Italien (Antikes Rom)
Nach einem Abend mit viel Wein und Völlerei kurierten die alten Römer ihren Kater, indem sie einen frittierten Kanarienvogel verspeisten. Mahlzeit!

Getrockneter Stierpenis

Italien
Martini, Limoncello, Campari, Prosecco: Italien kennt sich aus mit Alkoholika, die inzwischen in aller Welt bekannt sind. Weniger bekannt ist jedoch die einheimische „Medizin“ gegen den nachfolgenden Kater. Ein alter sizilianischer Brauch besagt, dass man den fürchterlichen Folgen übermässigen Alkoholgenusses am besten beikommt, wenn man am besten Stück eines Bullen knabbert. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass er vorher abgetrennt und getrocknet wurde.

Ukon No Chikara

Japan
Unabhängig davon, ob man einen Geschäftsabschluss feiert oder ob man die Kollegen ein bisschen näher kennenlernen möchte, Japaner trinken gerne und vielleicht oft auch ein wenig zu viel, sodass es nicht weiter verwundert, dass man in den Supermärkten oft kleine Flaschen mit Wundermitteln gegen den Kater findet. Ukon no Chikara ist eines der beliebtesten dieser Mittelchen und basiert auf Kurkuma. Es sollte allerdings möglichst schon vor dem ersten Glas hinuntergestürzt oder in winzigen Schlucken am Tag danach genossen werden.

Umeboshi

Japan
Ein Kater ist ja eigentlich nichts anderes als die Schockstarre des Körpers nach einer Attacke. Warum sollte man ihn also nicht auf japanische Art mit Umeboshi wieder ins Leben zurückholen? Diese eingelegten Pflaumen sind für unsere Geschmacksnerven erst einmal ein weiterer Schock und sowohl sauer als auch salzig – perfekt, um den Schleier im Kopf zu lichten.

Caesars

Kanada
Wenn eine gewöhnliche Bloody Mary einfach nicht mehr ausreicht, kann man mit dem beliebten Cocktail Caesar den Teufel mit dem Beelzebub austreiben. Diese Kombination aus Tomatensaft, Muschelbouillon (!), Worcestershiresauce, Chilisauce und Wodka hilft angeblich gegen jeden Kater oder zumindest darf man sich einbilden, dass dieser sich irgendwann in ein kleines Miezekätzchen verwandelt, bevor das Hirn von einer ausgewachsenen Raubkatze übernommen wird.

Poutine

Kanada
Trinkgelage in Kanada basieren auf den geradezu gewöhnlich anmutenden Getränken Bier und Whisky. Aber das Heilmittel par excellence für den nachfolgenden Kater gehört zu der extravaganteren Sorte. Poutine, das sind Pommes Frites mit einer dicken Bratensauce und Käsebruch. Dieses herzhafte Gericht sieht zwar nicht besonders appetitlich aus, erfüllt aber durchaus seinen Zweck, wenn der Morgen danach irgendwie viel zu früh angebrochen ist.

Caldo De Costilla

Kolumbien
Kolumbiens beliebtester Tresterschnaps Aguardiente wird meist pur getrunken. Ein Abend mit diesem Hirnzellenmörder mit 29% Alkohol zieht unweigerlich eine Reihe unerwünschter Nebenwirkungen am nächsten Morgen nach sich. Gut, dass es den Caldo de Costilla gibt, eine herzhafte Suppe mit Kotelett, Kartoffeln, Rüebli, Sellerie und einem Schuss Aji, der einheimischen Chilisauce. Danach sollte man die nächsten Stunden überstehen können.

Hae Jang Guk

Korea
Man muss in Korea nicht lange suchen, um Shochu zu finden, diese kleinen, 45%igen Flaschen mit Reisschnaps, die quasi mit Katergarantie geliefert werden. Ihr Geldbeutel leidet bei den günstigen Preisen zwar nicht, dafür aber Ihre Würde, wenn Sie den nächsten Morgen mit einer Schüssel Hae Jang Guk (wörtlich übersetzt „Suppe, die einen Kater jagt“) begrüssen. Die Suppe wird normalerweise mit Kohl und Blutwurst zubereitet und datiert auf das Jahr 918. Eintausend Jahre Katerbekämpfung sollten als Erfahrungswert ausreichen, oder?

Burek

Kroatien
Kroatien ist nicht nur für seine hervorragenden Alkoholika, sondern auch für einen der besten Katerkiller weltweit bekannt. Wenn man es am Abend beim Probieren der unzähligen Biersorten oder der interessanten Spirituosen wie dem aus Honig destillierten Medovina übertrieben hat, dann rettet ein Burek über den nächsten Tag. Diese mit Käse und Fleisch (oder Obst und Gemüse) gefüllten Teigtaschen erinnern einen in den schlimmsten Momenten daran, dass das Leben doch noch schöne Seiten aufzuweisen hat.

Rigaer Schwarzer Balsam

Lettland
Die Bewohner Lettlands gehören zu den ausdauerndsten Trinkern weltweit und so verwundert es nicht unbedingt, dass als Gegenmittel einfach „Weitertrinken“ angegeben wird. Dabei denken die Letten jedoch an ein ganz bestimmtes Getränk. Rigaer Schwarzer Balsam (Melnais Balzams) wird bereits seit dem 18. Jahrhundert hergestellt und soll angeblich sogar Katharina die Grosse geheilt haben, die an Reiseübelkeit litt, als sie Lettland besuchte. Wenn die einzige Reise, die man in der vergangenen Nacht unternommen hat, auf den Grund einer oder mehrerer Flaschen geführt hat, dann wird ein Gläschen Kräuterlikör aus 24 verschiedenen Kräutern, Blüten, Beeren und Ölen Ihnen vielleicht weiterhelfen. Vielleicht auch eher zwei davon.

Raugintu Kopustai Sriuba

Litauen
Litauen steht auf Platz 3 der Weltrangliste des höchsten Alkoholkonsums und das liegt sicher nicht zuletzt an den 84 Brauereien und dem berühmten Schnaps Trejos Devynerios. Deshalb haben die Bewohner Litauens auch eine Reihe von Strategien entwickelt, wie sie dem gefürchteten Kater entgegenwirken können. Raugintu Kopustai Sriuba heisst das Allheilmittel gegen Kopfschmerzen und einen schwachen Magen am Morgen danach. Es besteht aus Koteletts, Sauerkraut und Kohl.

Teh Halia Und Roti

Malaysia
Der Reiswein Lihing, Palmwein Tuak und das einzige einheimische Bier, Jaz, verschonen auch die Bewohner Malaysias nicht vor einem Kater. Zum Glück ist die Küche des Landes ausgesprochen vielseitig und die Fusion des indischen Roti (Fladenbrot) und eines Ingwertees mit gesüsster Kondensmilch, Teh Halia, sorgt dafür, dass die verstreuten Gehirnzellen sich nach und nach wieder sammeln.

Menudo

Mexiko
Mezcal, Tequila, Kahlua… Mexiko geniesst den höchst zweifelhaften Ruf, Spirituosen herzustellen, die im Grunde in Flaschen gefüllten Kopfschmerzen gleichen. Aber es gibt auch ein Gegenmittel: Menudo, eine scharfe Suppe, die mit Kuhmagen (Kutteln) zubereitet wird, vermutlich, um den eigenen daran zu erinnern, dass er es das nächste Mal etwas vorsichtiger anpacken sollte.

Vuelve A La Vida

Mexiko
Dieser Meeresfrüchte-Cocktail heisst wörtlich übersetzt „Komm zurück ins Leben“ und ist perfekt nach einer Nacht, in der Tequila die Hauptrolle eingenommen hat. Der Cocktail enthält neben Crevetten und Austern auch Muscheln und Calamares, Worcestershiresauce, Ketchup und Tomatensaft. Wenn man alles, was sich in Mexiko nicht schnell genug im Sand vergraben kann, in einem Glas zusammenmischt, dann klingt das doch nach einem wunderbaren Mittel gegen alle Arten von Beschwerden.

Essigbad

Mittelalterliches England
Habt Ihr zu viel des guten Met zu Euch genommen? Dann waschet eure Eier in Essig, Mylord! Im mittelalterlichen England wurde den Männern empfohlen, ihren Kater zu kurieren, indem sie ihre Hoden mit Essig und Salz abwuschen. Frauen sollten dasselbe mit ihren Brüsten tun… Ob das wirklich hilft?

Roher Aal und Bittermandeln

Mittelalterliches England
Wenn man mit einem bösen Kater erwacht und sich eigentlich nur noch wünscht, zu sterben, dann könnte einem das mit diesem „Heilmittel“ glatt gelingen. Man ermutigt die verkaterten Trinker dazu, Bittermandeln und rohen Aal zu essen. Erstere sind aber so giftig, dass man zu Letzterem vermutlich nicht mehr kommt.

Zeama

Moldawien
Moldawien ist für seine Schaumweine bekannt, die doppelt so schnell und schlimm in den Kopf steigen wie andere. Das Allheilmittel gegen den Kater mutet dagegen geradezu klassisch an: Hühnersuppe. Huhn, Zitronensaft, Gemüse und hausgemachte Eiernudeln – kein Wunder, dass es den Moldawiern nicht schwerfällt, schon bald an die nächste Flasche Sekt zu denken. Prost.

Bantan

Mongolei
Das Land von Dschingis Khan und Attila, dem Hunnenkönig, ist auch die Heimat des berühmten Gebräus Arkhi. Es macht den tapferen Kriegern alle Ehre und wird aus Stutenmilch vergoren, ideal für die Nomaden der asiatischen Steppe. Eine lange Nacht, bei der dieses hausgemachte Getränk grosszügig gereicht wird, macht aus jedem Mann eine Memme und genau dann wird es Zeit für Bantan. Diese rustikale Suppe wird aus Weizenmehl und Fleisch zubereitet und ist der perfekte Auftakt für den anderen hier üblichen Katerkiller.

Eingelegtes Schafsauge in Tomatensosse

Mongolei
Wenn man beim Schäfchenzählen den Lämmern die Augen ausstechen und dann mit Tomatensaft verquirlen würde, erhält man das wohl traditionellste aller Heilmittel gegen einen schweren Kopf in der Mongolei. Nach einer mit Arkhi (destillierte Stutenmilch) verbrachten Nacht erscheint es einem vermutlich aber gar nicht mehr so schlimm, dem Gebräu im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge zu sehen!

Büffelmilch

Namibia
Der Name ist irreführend, denn dieser Katerkiller enthält gar keine Büffel- oder andere Milch. Er wird aus einer grosszügigen Ration Rum und Sahnelikör zusammengemixt und anschliessend mit Schlagsahne abgeschmeckt. Man verschiebt den Kater damit also eher auf den nächsten Tag, anstatt ihn zu heilen.

Mince Pie und Schokomilch

Neuseeland
Es erscheint absolut logisch, dass sich die Neuseeländer mit Gebäck belohnen, wenn es im Gebälk gerade so richtig kracht. Und was passt dazu besser als magenberuhigende Milch? Nun ja, Schokomilch ist noch besser. Und das ist absolut nicht kindisch, denn man hat ja gerade eine ganze Nacht damit verbracht, ganz erwachsene Drinks zu sich zu nehmen.

Haring Met Uitjes

Niederlande
In der Heimat von Heineken und dem Genever-Schnaps mit 50% Alkoholgehalt – um nur die zwei wichtigsten Getränke des Landes zu nennen – ist es nicht ungewöhnlich, am nächsten Morgen mit einem dicken Kater aufzuwachen. Das beliebteste Gegenmittel ist relativ einfach zu finden, wenn auch nicht unbedingt genauso leicht zu verdauen: Haring met uitjes ist ein eingelegter Hering – mit Haut und Schwanz, der mit Zwiebeln serviert wird.

Dal Bhat

Nepal
Als wichtiger Teil vieler gesellschaftlicher und religiöser Veranstaltungen in Nepal halten die Einheimischen engen Kontakt mit dem Reisschnaps Raksi, und Dal Bhat ist das Nationalgericht, das einem dabei hilft, den Konsequenzen übermässigen Genusses beizukommen. Die Katerspeise wird aus Linsen, Joghurt, frischem und eingelegtem Gemüse zubereitet und mit Roti (Fladenbrot) oder gedünstetem Reis serviert. Dal Bhat ist eine köstliche Kombination aus magenberuhigenden Aromen mit einem scharfen Kick, der das Gehirn wieder zum Laufen bringt.

Lutefisk

Norwegen
Die Norweger halten die skandinavische Tradition köstlicher Schnäpse mit dem Aquavit hoch, der aus Kartoffeln gebrannt wird. Darüber hinaus gibt es wunderbare Biere, den eines Wikingers würdigen Met und daher kaum eine Chance, dem Kater zu entgehen. Sobald die Sonne über der Hölle aufgeht, gehen die Norweger auf die Suche nach Lutefisk, um den Schaden zu beheben. Lutefisk ist ein Trockenfisch, der mehrfach und über einen längeren Zeitraum gewässert wird und dadurch eine geleeartige Konsistenz erhält − ähnlich der, wie sich Gelenke, Magen und Hirn an diesem Morgen anfühlen.

Gulasch

Österreich
Gulasch steht bei verkaterten Österreichern hoch im Kurs und sorgt mit dicken Rindfleischbrocken, reichlich Zwiebel und Peperoni dafür, dass ein dicker Schädel und seekranker Magen wieder ins Gleichgewicht kommen. Nach einer feuchtfröhlichen Nacht in Gesellschaft des berühmten obergärigen Biers, einiger „Vierterl“ Wein oder Schnaps ist ein dampfender Teller Gulasch genau das Richtige, um den Kontakt zur Realität wiederherzustellen.

Sancocho De Gallina

Panama
Der Zuckerrohrschnaps Seco Herrerano ist der ganze Stolz der Bewohner am Kanal und auch die Quelle eines grossen Katzenjammers. Zum Glück kann man die Folgen des Genusses des Nationalgetränks mit dem Nationalgericht bekämpfen. Sancocho de Gallina, eine Hühnerbouillon mit Gemüse, gilt als die perfekte Kur für (kopf-)schmerzhaftes Erwachen.

Aguadito De Pollo

Peru
Peru hat mit dem Pisco Sour, der mit dem einheimischen Traubenschnaps Pisco zubereitet wird, einen Platz in der internationalen Cocktailliga ergattert. Dem beliebten Drink wurde bereits ein eigener Nationalfeiertag gewidmet. Wenn es jetzt also sogar gesetzlich verordnete Trinkgelage gibt, dann verwundert es nicht, dass die beste Waffe gegen den darauffolgenden Katzenjammer, Aguadito de Pollo, einer gewissen Sorgfalt bei der Zubereitung bedarf. Das Huhn dieser herzhaften Suppe muss dabei vor den weiteren Zutaten zartgekocht werden. Das wahre Geheimnis der Peruaner liegt aber wohl eher darin, dass sie durchaus in der Lage sind, ihr Schicksal anzunehmen.

Ceviche

Peru
Wenn man doch einmal ein Gläschen zu viel Pisco, den beliebten Traubenschnaps Perus, genossen hat und lieber noch keine feinmotorischen Versuche am Herd unternehmen möchte, probiert man einfach einmal das peruanische Gericht, bei dem man rohen Fisch mit Zitronensaft „gart“. Normalerweise wird Dorsch oder Heilbutt dafür verwendet, Crevetten oder sogar Haifisch tun es aber auch. Dabei wird der Fisch in dem Saft einer Zitrone, Limette oder Bitterorange mariniert und das Wunder geschieht. Die Zitronensäure sorgt dafür, dass der rohe Fisch gekocht wirkt und damit auch leichter über die noch belegte Zunge geht. Mit einer grosszügigen Ration Peperoncini und Zwiebeln wird daraus das perfekte Katerfrühstück.

Balut

Philippinen
Nach einem Abend mit Tuba oder Lambanog (Palmwein) oder Gin, dessen Hauptabnehmer die Philippinen sind, fühlt man sich wie ein gerupftes Vogelküken, das nur vorsichtig den Schnabel aus dem Ei streckt. Das philippinische Kater-Heilmittel Balut ist die perfekte Lösung. Dabei wird ein noch ungeborener Vogel-Embryo aus der Schale geschlürft. Es wird behauptet, dass diese Eier ein Wundermittel für schwangere Frauen, Aphrodisiakum und, hier am wichtigsten, gut gegen den Katzenjammer sind.

Gewürzgurkenwasser

Polen
Es heisst, die Wirkung dieses Katerkillers sei wissenschaftlich belegt und nicht nur eine Erzählung von einem Trunkenbold, der auf der Suche nach Nachschub das Gurkenglas in die Hände bekam. Gewürzgurkenwasser, der Sud, in dem die Gewürzgurken schwimmen, ist salzig und würzig und hilft nach einer Nacht mit polnischem Wodka offensichtlich, den Körper zu rehydrieren. Oder man ist einfach nur bereit, alles auszuprobieren, um wieder klar denken zu können.

Zurek

Polen
Żurek ist eine saure Suppe aus Roggenmehl, Fleisch, Gemüse und Kräutern. Sie ist in ganz Polen bekannt und wird gerne nach einer durchzechten Nacht gegessen. Oft wird sie in einem ausgehöhlten Brotlaib serviert, denn schliesslich soll man sich die Suppe, die man sich eingebrockt hat, selber auslöffeln.

Zitrone unter die Achsel reiben

Puerto Rico
Ein weiteres Heilmittel, vermutlich ebenfalls Produkt einer spätabendlichen Wette, besteht darin, vor dem Trinken eine Zitrone unter die Achseln zu reiben, um der Dehydrierung und damit einem Extremkater vorzubeugen. Da die geradezu mörderischen Schwarzbrände Pitorro und der Rum Don Q zu den beliebtesten Getränken der Bewohner Puerto Ricos gehören, klammert man sich an jeden Zitronenhalm, um dem Morgengrauen zu trotzen.

Ciorbă De Burtă

Rumänien
Rumänien versteht sich besonders gut auf die Kunst der Schnapsbrennerei und wegen der Wirkung des traditionellen Getränks Țuică musste schnell auch ein Gegenmittel für den nächsten Sonnenaufgang gefunden werden. Ciorbă de Burtă ist eine salzige, saure Suppe mit Kutteln, Eiern und Gemüse und nutzt wie viele andere osteuropäische Länder den Kuhmagen (Pansen), um den eigenen nach einer durchzechten Nacht wieder ins Lot zu bringen.

Ein Gläschen Olivenöl

Russland
Am effektivsten ist es, den Magen auf das nahende Fiasko vorzubereiten. Diese russische Katervorsorge erfordert, dass man vor der Party ein Gläschen Olivenöl trinkt. Das Öl soll angeblich die Magenwand auskleiden, sodass der Alkohol nicht so schnell aufgenommen werden kann. Das wiederum soll das Erwachen am nächsten Morgen angenehmer gestalten. Lecker, ein Cocktail mit Wodka und Olivenöl!

Malosolnie Ogurzi

Russland
Gewürzgurken sind offensichtlich die Geheimwaffe vieler Europäer gegen den Kater und auch Russland ist kein Kind von Traurigkeit, wenn es darum geht, sich Unmengen Wodka einzufüllen oder dem Katzenjammer beizukommen. Diese russische Gewürzgurkenvariante muss nicht wochenlang ziehen, schon am nächsten Tag kann man die ersten Gurken aus dem Glas fischen. Ein wenig Sud hinterher und schon kann man dem Tag wieder ins Auge sehen.

Highland Fling

Schottland
Ein Highland Fling soll angeblich dabei helfen, über das Ende einer tiefen und innigen Beziehung zu einer Flasche schottischen Whiskys hinwegzukommen. Für den Katercocktail mixt man Buttermilch, Maismehl, Salz und Pfeffer. Klingt einfach, ist aber nicht ganz so leicht zu schlucken, wenn man in den frühen Morgenstunden versucht, den Magen davon zu überzeugen, dass ihm das helfen wird.

Irn Bru Sausages

Schottland
Irn Bru gilt, neben dem Whisky, der einen überhaupt erst in diese verzweifelte Lage gebracht hat, als das „andere“ Nationalgetränk der Schotten. Dabei handelt es sich um einen quietschorangenfarbenen, kohlensäurehaltigen Softdrink. Warum es in ein Rezept für Würstchen eingearbeitet wurde, ist nicht bekannt, das Resultat soll aber gegen den Kater helfen. Angeblich.

Berocca

Schweiz
Getestet, bewährt und immer wieder verlässlich, sobald man alt genug ist, das Glas zum Mund zu führen, sollte man sich für ein anstehendes Trinkgelage mit Berocca wappnen. Diese leuchtend orange gefärbten Brausetabletten sind kleine Vitamin-Bomben und in den Ländern, in denen sie angeboten werden, als Mittel gegen den Kater hochgeschätzt.

Rösti

Schweiz
In der Pfanne geröstete Kartoffeln erwärmen jeden noch so gebeutelten Magen! Die Schweiz ist die Heimat des Absinths, der ursprünglich als Medikament konzipiert war. So verwundert es nicht, dass die Eidgenossen einiges darüber wissen, wie man mit dem nachfolgenden Katzenjammer fertig wird. Ein einfaches Rösti aus geriebenen Kartoffeln ist dann genau das, was auch der Doktor verordnen würde.

Yassa

Senegal
Dank Palmwein, einheimischen Bieren und härteren Spirituosen wie Soumsoum aus Cashewkernen kommen auch die Senegalesen in den Genuss des Katzenjammers. Das Gegenmittel heisst Yassa und ist ein köstlicher, scharfer Eintopf mit Huhn, Oliven, Gemüse und viel Peperoncini. Dieser Eintopf wird mit weissem Reis gereicht und holt die gemarterten Gehirnzellen aus den Tiefen der Hölle wieder ans Tageslicht.

Podvarak

Serbien
Ein paar Gläser Obstbrand wie Rakija oder Sliwowitz reichen aus, um dafür zu sorgen, dass auch die Serben gelegentlich den letzten Abend verfluchen. Zum Glück ist Podvarak das perfekte Mittel gegen den Schmerz. Schweinefleisch, Poulet, Sauerkraut und Zwiebeln, dieses Gericht heilt auf gesunde Weise die vielen physischen und psychischen Wunden der vergangenen Nacht.

Kaya-Toast und weich gekochte Eier

Singapur
Eine der beliebtesten Frühstücksvariationen in Singapur schmeckt noch besser, wenn sie gegen einen heftigen Katzenjammer hilft. Nachdem man den Abend zuvor in Gesellschaft von Singapore Slings verbracht hat, ist der Kaya-Toast am Morgen genau das Richtige! Der Toast wird dick mit Kokosnuss-Konfitüre bestrichen und mit einem weich gekochten Ei serviert. Ein einfaches, aber effektives Gegenmittel, das einen nur allzu schnell dazu verführt, am Abend erneut einen Toast auszubringen.

Pincho De Tortilla

Spanien
Nachdem man zu viel Tresterschnaps (Orujo) oder gleich mehreren Krügen Sangría zugesprochen hat, wirkt ein Pincho de Tortilla am nächsten Morgen Wunder. Das spanische Kartoffelomelett ist dick genug, dass man es schneiden kann und so köstlich, dass die Vorstellung, sich irgendwann aus dem Bett schwingen zu müssen, doch nicht mehr ganz so abwegig erscheint.

Thambili

Sri Lanka
Gesundheitsfanatiker können stundenlang über das Wundermittel Kokoswasser dozieren. Die Bewohner Sri Lankas hingegen wissen, dass die wichtigste Eigenschaft von Thambili oder der Milch der Königs-Kokosnuss diejenige ist, dass sie die Folgen eines durchzechten Abends mit 90%igem Arak wunderbar mildert. Zunächst trinkt man also die Milch einer frisch geöffneten Kokosnuss und verputzt dann Katta Sambal, ein Gericht mit Zwiebeln, Fisch, Peperoncini und Kiribath (Kokosmilchreis).

Omelett aus Straussenei

Südafrika
Freunde, wusstet ihr, dass Eier – je mehr, desto besser – das perfekte Heilmittel gegen Katzenjammer sind? Wusstet ihr auch, dass ein Straussenei 24 Hühnereiern entspricht? Nun, dann ist ja alles klar? Guten Appetit!

Schafshirn

Südafrika
Wenn man sich am Morgen danach fragt, wann genau das eigene Hirn abhandengekommen ist, dann kann man sich in Südafrika ganz einfach ein neues besorgen, denn dort gilt Schafshirn als Heilmittel gegen einen Kater. Die Schwarzbrände, das Umqombothi-Bier und die berühmten Weine des Landes sorgen dafür, dass der nächste Kater nicht lange auf sich warten lässt.

Pad Ki Mao

Thailand
Das thailändische Pad Ki Mao wird lustigerweise auch „betrunkene Nudeln“ genannt und eignet sich perfekt, um einem schlimmen Kater den Garaus zu machen. Breite Reisnudeln, Sojasauce, Meeresfrüchte und verschiedene Kräuter und Gewürze, mehr braucht es nicht. Statt der Nudeln kann man das Gericht auch mit Reis zubereiten. Da Thailand die Heimat von Singha (Bier), SangSom (Rum) und vor allem der in einem Eimer servierten Getränke ist, die so manchem Rucksackreisenden schon ein erbärmliches Erwachen beschert haben, wissen die Thais inzwischen auch einiges darüber, wie man das Leben wieder lebenswert macht.

Stew Fry Fish

Trinidad
Trinidad ist eine Insel, auf der man sich entspannen kann. Dabei fällt einem sicher auch das eine oder andere Glas Rum in die Hände. Dank des einheimischen Gerichtes Stew Fry Fish ist der Kater am nächsten Morgen nicht ganz so schlimm wie befürchtet. Der Eintopf kann aus allen möglichen Sorten Fisch mit Tomatenmark, Gemüse und Gewürzen zubereitet werden. Das perfekte Frühstück für einen Tag, an dem der Magen sich im Grunde längst verabschiedet hatte.

Česnečka

Tschechische Republik
Wer diese Suppe, die mit ganzen sechs Knoblauchzehen zubereitet wird, überlebt, für den stellt ein einfacher Kater keine Herausforderung mehr dar. Česnečka gehört zu den Grundnahrungsmitteln der Tschechischen Republik, wo günstiges Bier und eine unendliche Vielfalt von Absinth-Variationen angeboten werden. Diese herzhafte Suppe scheint dem Leben ausserhalb des Bettes dann doch wieder eine gewisse Attraktivität zu verleihen, was man leider von dem nachfolgenden Knoblauchodem nicht behaupten kann.

Shakshuka

Tunesien
Der einheimische Feigenschnaps Boukha heisst übersetzt „Alkoholnebel“ und dieser kann glücklicherweise mit dem Katermittel Shakshuka wieder gelüftet werden. Tomaten, Peperoncini, Zwiebeln und Kreuzkümmel bilden die würzige Basis für das in der Sauce pochierte Ei. Das Wort Shakshuka stammt aus dem Arabischen und bedeutet „schütteln“, sodass man sich damit den Katzenjammer hoffentlich abschütteln kann.

Kokoreç

Türkei
Die Türken lieben, wie auch viele der angrenzenden Nachbarländer, den Raki – einen 40%igen Anisschnaps. Zum Glück wissen sie auch, dass der nächste Tag mit Kokoreç beginnen sollte, einem Gericht, das darauf basiert, dass man alles, was sich einst innerhalb eines Schafes befand, in den Magen des Trinkers befördert. Kutteln werden dabei um eine Mischung aus Herz, Lunge, Nieren, Galle und Magen gewickelt und dann gegrillt. Wenn man sich also gerade fühlt, als stünde ein multiples Organversagen unmittelbar bevor, hat man sich mit diesem Gericht zumindest ein Backup gesichert.

Luwombo

Uganda
Ugandas beliebtestes Getränk, Waragi, wurde erfunden, um den Soldaten auf dem Weg zum Schlachtfeld Mut einzuflössen. Gehen wir also davon aus, dass das Gegenmittel Luwombo am nächsten Morgen hilft, die Niederlage einzugestehen. Huhn, Gemüse, Fisch und eine Portion Erdnussbutter bilden das perfekte Rüstzeug, um die Schlacht gegen den Kater zu gewinnen.

Soljanka

Ukraine
Die Ukrainer gelten nicht nur als Meister der Wodkabrauerei, sondern auch als gestandene Trinker und Experten bei der Behandlung eines ausgewachsenen Katers. Soljanka ist eine dicke, salzige, saure und würzige Suppe, die so schnell in den gemarterten Kopf steigt wie der Wodka am Abend zuvor. Also, nicht an gestern denken, sondern Suppe trinken!

Lángos

Ungarn
Ungarn wartet mit fast zwei Dutzend Weinregionen auf und auch dem Pálinka, einem beliebten regionalen Schnaps. Der passend benannte Kräuterlikör Unicum gehört ebenfalls zum Alltag der Ungarn. Um dem unweigerlichen Kater den Garaus zu machen, wird oft schon zum Frühstück Lángos genossen, ein Fladenbrot mit viel Knoblauch. Wenn der Magen es schon verträgt, darf man es ruhig auch mit Käse, Kartoffeln, Auberginen, Zucker oder Marmelade belegen.

Sperlingskot in Brandy

Ungarn
Wenn man noch nicht wieder in der Lage ist, gerade zu denken, dann sollte man es einmal mit den Hinterlassenschaften von Sperlingen probieren, die in Ungarn ein beliebtes Mittel gegen den Kater sind. Wenn der Morgen nach einer durchzechten Nacht sich so richtig beschädigt anfühlt, kann dieses eigenartige Getränk helfen. Dazu muss man einfach einen Sperling dazu bringen, sich in einem Brandyglas zu entleeren, dass man anschliessend runterkippt. Was nicht tötet, härtet ab, heisst es doch so schön.

Rizinusöl

USA
Mit dem einst so beliebten Druckmittel für unartige Kinder kann man sich heute selbst bestrafen: einfach einen Löffel Rizinusöl mit Cayennepfeffer hinunterwürgen. Ein paar Minuten später werden der Restalkohol im Blut und gefühlt auch mehrere lebenswichtige Organe den Körper verlassen.

Prairie Oyster

USA
Kinder, kommt zusammen, ich werde euch die Geschichte eines magischen Fisches aus Nordamerika erzählen. Ein Fabelwesen, das in Nullkommanichts mit einem dicken Kater fertig wird. Die Prärieauster enttäuscht schon allein dadurch, dass sie nicht das kleinste Quäntchen Auster enthält, sondern aus rohen Eiern, Worcestershiresauce und Tabascosauce zusammengemischt wird.

Pellet Tea

USA
Cowboys, die nach einer Nacht mit Rotgut – Whiskey, der mit allen möglichen gruseligen Chemikalien vermischt wurde – noch lebten, rannten den Hasen, die im Wilden Westen unterwegs waren, hinterher – oder eher deren Hinterlassenschaften. Diese männlichsten aller Männer waren davon überzeugt, dass die kleinen Köttel ihren morgendlichen Tee zu einer Wunderkur gegen den Katzenjammer veredelten.

Schweissschlucken nach einem Dauerlauf

USA (Indianer Nordamerikas)
Viele, eher masochistisch veranlagte, Menschen schwören auf die Vorzüge einer ausgedehnten Joggingtour gegen den Kater. Und auch die nordamerikanischen Indianer sind davon überzeugt, dass ein Dauerlauf die Folgen alkoholischer Exzesse mildert – allerdings mit einem wichtigen Zusatz: Den Schweiss ablecken. Ja, rennen, lecken, spülen, ausspucken und schon ist der Kater Geschichte. Oder zumindest übertüncht der Geschmack den des Alkohols.

Chupe De Gallina

Venezuela
Die Venezolaner geniessen gerne ihren einheimischen Rum. Der nächste Morgen ist in der Regel weniger angenehm, aber zum Glück gibt es das perfekte Heilmittel. Die herzhafte Hühnersuppe Chupe de Gallina wird durch das Hinzugeben von Milch noch bekömmlicher.

Klebeband auf der Stirn

Vietnam
Es ist allseits bekannt, dass man sich, wenn man sich gerade nicht so gut fühlt, dennoch gut anziehen sollte, um die Stimmung zu heben. Dieser Tipp aus Vietnam sorgt dafür, dass Sie geradezu fantastisch aussehen: Buntes Tape wird auf die Stirn geklebt, vor allem auf verschiedene Akupunkturpunkte, um dem Kopfschmerz beizukommen. Jetzt aber raus auf die Strasse und den neuen Look ausprobieren. Bedanken können Sie sich später!

Kefir

Weissrussland
Der Gedanke an vergorenen Joghurt ist an sich schon nicht sehr angenehm und wird nicht appetitlicher, wenn man seinen Kopf am liebsten auf eBay versteigern würde. Jetzt ist wahrer Mut gefragt: Ein Glas Kefir beherzt hinuntergewürgt und schon wird man ihn immer weiterempfehlen. Wenn dieser Katerkiller bei den Weissrussen hilft, die zu den härtesten Trinkern der Welt zählen, dann wird er sicher auch bei Anwärtern anderer Länder seinen Zweck erfüllen.