Freunde, hier haben wir nun also sowas wie einen Pionier, der sich ein Tattoo nicht vom Tätowierer stechen lässt, sondern ganz auf die Technik setzt. Ob das NHL-Logo jetzt so ein tolles Motiv ist, darf allerdings bezweifelt werden und eigentlich ist es vermutlich eher ein Branding. So oder so sieht das nach einer sprichwörtlichen Schnapsidee aus. Volltrunken künftig also besser nicht nur um Tattoo-Studios, sondern auch um Laser-Gravur-Roboter einen grossen Bogen machen. Trotzdem interessant zu sehen, was technisch alles möglich ist…

Vorschaubild


Auch interessant:

3D-Drucker zur Tätowiermaschine umgebaut Das französische Design-Studio Appropriate Audiences hat einen MakerBot 3D-Drucker in eine präzise Tätowiermaschine umgebaut. Gedruckt wird mit bis zu 150 Nadelstichen pro Sekunde, der Drucker folgt d...
Neuster Biohacking Trend: Implantation eines Arc-R... Der neuste Trend im Biohacking kommt mit einer Science-Fiction-Implikation: In Zusammenarbeit mit Dusseldorf's Cyborg Fair haben die Biohacker von Grindhouse Wetware ein LED-Implantat namens Northstar...
Endlich! Tattoos selbst gestochen mit Personal Tat... Tätowieren leicht gemacht für zu Hause. Die Personal Tattoo Machine ist ein Gadget für all diejenigen unter euch, die keinem Tätowierer trauen und sich lieber selber dauerhaft anmalen wollen. Jakub Po...
AI-Generated Fake Celebrity-Porn Is Here And We’re... Mit den neuen AI-Tools für Computer sind bereits Fake-Videos und Fake-News möglich und was wir heute zu sehen bekommen, ist nur ein erster Vorgeschmack darauf, was in Zukunft möglich sein wird. Hier h...
Wie man ein selbstfahrendes Auto in die Falle lock... Immer schön an die Verkehrsregeln halten! James Bridle hat eine funktionierende Falle für selbstfahrende Autos geschaffen, die an den Salzkreis erinnert, mit welchem man Dämonen einzäumt. Und auch wen...