Nightmare Machine: Künstliche Intelligenz lernt, wie man Bilder gruselig macht

Wissenschaftler vom MIT haben mit der „Nightmare Machine“ eine KI entwickelt, die Bilder gruselig macht. Ziel war es die Ängste vor Künstlicher Intelligenz im Allgemeinen mit angsteinflössenden Bildern zu verknüpfen. Dabei wurde auf „Deep Learning“ zurückgegriffen, ein Algorithmus, den auch Google bei DeepMind einsetzt. In der Tat, bisher funktioniert das schon ziemlich gut. Wie die folgenden Beispiele aus dem eigenen Instagram-Account zeigen. LiveScience dazu:

‚Deep-learning algorithms perform remarkably well in several tasks considered difficult or impossible,‘ Cebrian said. ‚Even though there is a lot of room for improvement, some of the faces already look remarkably creepy!‘

Once deep-learning algorithms understood the visual elements that were commonly perceived as spooky, they applied those styles to images of buildings and human faces — with chilling results.

Dr. Lecter

Ein von Nightmare Machine (@nightmare_machine) gepostetes Foto am

Danni likes to play with skeletons

Ein von Nightmare Machine (@nightmare_machine) gepostetes Foto am

Golden Gate | Alien Style

Ein von Nightmare Machine (@nightmare_machine) gepostetes Foto am

Presidental candidates.

Ein von Nightmare Machine (@nightmare_machine) gepostetes Foto am

Ellen DeGeneres is visited by the Nightmare Machine. @theellenshow #ellendegeneres

Ein von Nightmare Machine (@nightmare_machine) gepostetes Foto am



Auch interessant:

Wenn Hacker einen Jeep während der Fahrt übernehme... Wegen fehlender Sicherheitsstandards ist es offenbar ein Kinderspiel für Hacker, den kompletten Wagen zu übernehmen und damit allerlei Schindluder zu treiben. Man mag sich gar nicht ausmalen, wie das ...
Xenxo S-Ring: Wearable in Form eines Rings Der Xenxo S-Ring ist laut Hersteller die weltweit kleinste und intelligenteste Wearable. Der Ring besitzt eine 360-Grad-Funktionalität, verfügt über vier ultraschnelle integrierte Hardwarekomponenten ...
Quick, Draw! Kann ein neuronales Netzwerk lernen, Zeichnungen und Gekritzel zu erkennen? Bei "Quick, Draw!" soll man schnell alle möglichen Dinge zeichnen und dem Netzwerk dabei helfen zu lernen, was die Zeich...
Wenn Oma zum ersten Mal Google Home testet Mit den neuen technischen Errungenschaften sind unsere älteren Mitmenschen teilweise etwas überfordert. Nicht so diese 85-jährige Dame, die sich an Google Home versucht. Das Ergebnis überzeugt zwar ni...
AI-Generated Fake Celebrity-Porn Is Here And We’re... Mit den neuen AI-Tools für Computer sind bereits Fake-Videos und Fake-News möglich und was wir heute zu sehen bekommen, ist nur ein erster Vorgeschmack darauf, was in Zukunft möglich sein wird. Hier h...
Was in einem Lenovo Laptop als „Subwoofer... Ich mag Lenovo aus diversen Gründen nicht und dies unter anderem aus Gründen wie diesem. Irgendwie haben die das Gefühl, sie können die Kunden nach Strich und Faden verarschen und für mindere Ware, so...