Für einen dänischen Drogendealer ist es an Weihnachten so richtig dumm gelaufen. Der Mann wollte aus dem autonomen Stadtteil Christiana in Kopenhagen schnell nach Hause und stieg in ein wartendes Taxi. Nur war es kein Taxi – sondern ein Streifenwagen. Christiania ist Dänemarks Drogen-Hochburg. Erst vor wenigen Tagen räumte die dänische Polizei die Hasch-Buden in der dortigen Pusher Street. Die Polizisten freuten sich ganz besonders über die Verwechslung, hatte der Mann doch knapp 1000 gerollte Joints dabei. „Er war sehr überrascht, als er merkte, dass er in einem Polizeiauto fuhr“, teilte die dänische Polizei mit. Sowohl der Besitz als auch der Handel mit Gras ist in Dänemark illegal.



Auch interessant:

Bong auf einer fliegende Drohne rauchen Eric Mercer hat sein Bong auf seine Drohne gestellt und fliegt mit den Dingern vor sich her, um sich dann einen ordentlichen Zug aus der Pfeife zu gönnen. Warum? Weil er es offensichtlich kann... ein ...
Wie wirken eigentlich Drogen? Nüchtern: Ein Burger wäre nicht schlecht. Alkohol: Ich habe Lust auf einen Burger, kann es aber nicht mehr artikulieren. Marihuana: Ich habe Lust auf einen Burger. Und Pommes. Und einen Milchshake. ...
Omas berühmter Partytrick Dabbing Granny zeigt euch, wie man sich am Wochenende so richtig hart gönnt. Was viele nur im Verlaufe eines ganzen Abends schaffen, erledigt die Kiffer-Omi in knapp 30 Sekunden. Sie zieht dabei Bong,...
Weedautomat: Bisschen Gras am Automat ziehen Mittlerweile sind viele Leute und viele Parteien für eine Entkriminalisierung von Canabis. Bis wir aber solche Automaten hier stehen haben, wird es noch ein ganzes Weilchen dauern... (via Reddit)...
Wenn Eichhörnchen mit der Vogelfutterstation spiel... Eichhörnchen sind eh die Geilsten... Made my day :)
Guter Stoff, das ballert: Lustige Vögel auf der St... Was haben bekiffte Vögel, fliegende Katzen und Stromleitungen miteinander zu tun? Die Antwort auf diese nie gestellte Frage liefert diese unterhaltsame Animation, die Jung von Matt für EnBW gemacht ha...