Der Angler Edward Grant hat im Raritan River in New Jersey eine Flunder aus dem Wasser gezogen, die irgendwie an das Apple Logo erinnert. Die Flunder wurde offenbar vor geraumer Zeit von einem anderen Fisch angeknabbert, resp so richtig gebissen. Grant vermutet eine Goldmakrele oder einen kleinen Hai. Jedenfalls hat die Flunder sich über die Zeit von dem Biss erholt, der verheilte und so auf einen Teil ihres Körpers verzichtet. Der Angler jedenfalls hat die von ihm gefangene Flunder wieder zurück in den Fluss geworfen…

Angebissene, verheilte Flunder
Angebissene, verheilte Flunder
(via Arbroath)



Auch interessant:

Gecko kann nicht aufhören zu Lächeln, wenn er um s... Taylor Nicole Dean hat einen entzückenden kleinen Gecko, dem er einen Spielzeug-Kameraden zur Seite gestellt hat - und seitdem kann der Gecko nicht aufhören zu Lächeln... (via Bor...
That is Not a Happy Cat So sieht es aus, wenn man eine langhaarige Katze rasiert - mit Ausnahme des Gesichts. Reddit Nutzer Mebeim hat dieses Bild ohne jeden Kontext veröffentlicht und den braucht es auch nicht...
Katzen sind böse Was Menschen von Katzen unterscheidet? Humans don't land on their feet! (via ekelias)
Pferd attackiert Alligator Offensichtlich geben Pferde nichts auf die furchterregenden Reputation der Alligator und wenn einer von diesen grünen Räuber versucht, zu nahe an ein Pferd zu kommen, kann schon mal die Post abgehen!...
Krabbe frisst Bananen und Melonen Krabben leben ja bekanntermassen vorwiegend im Meer und können dort offensichtlich ihre Mahlzeiten nicht wirklich geniessen. So kommt es, dass Krabben, wenn sie an den Strand kommen, auf direktem Weg ...
Truthahn geht bei einem Hahnenkampf dazwischen Wenn man so einem Hahn zuschaut, wie er herumstolziert und damit den Eindruck erweckt, er sei unbesiegbar, könnte dies die anderen Tiere durchaus beeindrucken. Nicht so den Truthahn, der die Wahrheit ...