Web Trumps: Das Website Quartett

MJOM Cards haben das Internet zum Quartett umfunktioniert und so werden bekannte Massenseiten in Web Trumps z.B. über das Gründungsjahr, die Anzahl der Likes oder den Hipster-Faktor definiert und treten so gegeneinander an. Besonders gut gefällt hier, dass jede Karte seinen Marken-typischen Design-Auftritt verpasst bekommen hat. Kaufen kann man das Set für happige 19 Euro, dennoch schön gemacht…

Web Trumps: Das Website Quartett
Web Trumps: Das Website Quartett
Web Trumps: Das Website Quartett
Web Trumps: Das Website Quartett
Web Trumps: Das Website Quartett
Web Trumps: Das Website Quartett
Web Trumps: Das Website Quartett

Pooductive: Social Network für Leute auf dem Klo

Pooductive: Social Network für Leute auf dem Klo

Es ist heutzutage schwer für ein Start-Up noch eine zu füllende Nische zu finden, denn es gibt so für ziemlich alles eine App. Pooductive bringt als Messenger keine Singles oder Geschäftspartner zusammen, sondern Menschen, die sich gerade auf dem Klo befinden. Das klingt als Business Model erstmal dünn, aber die rapide wachsenden Nutzerzahlen geben Pooductive gerade richtig Schub. Wird bestimmt the Next Big Thing!

The unbearable, nay alienating boredom that we are all confronted with once a day (more or less) is an experience that each one of us can identify with. The fact that there is only little to do whilst tending to ‘number two’ is common knowledge, and truly a first world problem.

Pooductive lets you chat with local and global strangers who are on the toilet, somewhere across the world (or your neighbourhood), at the same time as you.

You could simply call it a messaging app if you wanted to, but it’s so much more. It’s a community, made up of people who are all in the same position as you…pardon the pun. And that is the exact reason why it is so much better and more entertaining then simply reading the back of a shampoo bottle or just playing any other odd game.

Pooductive: Social Network für Leute auf dem Klo

Sickhouse – Trailer zum ersten Snapchat-Horrorfilm

Snapchat-User waren über fünf Tage hinweg dazu aufgerufen, an der Entstehung eines Horror-Thrillers der Regisseure Andrea Russett and Sean O’Donnell teilzunehmen. Das gesammelte Material wurde inzwischen zusammengeschnitten und in einem kompakten weil nur 68 Minuten langen Horrortrip namens „Sickhouse“ vereint. Der entführt uns mit einem Trailer auf die Spuren der Sickhouse-Legende. Bei der ausgelassenen Stimmung, die die feierwütige Gruppe junger Teens an den Tag legt, bleibt es aber natürlich nicht lange. In gewohnter Found Footage-Manier stolpern sie bald von einem Albtraum-Unglück ins nächste und drohen, die neuesten Opfer des vermeintlichen Geisterspuks zu werden. Der Film richtet sich laut Indigenous Media-Gründer Jake Avnet bewusst an ein jüngeres Publikum, das die meiste Zeit online und auf Youtube oder Snapchat verbringt.

Vorschaubild
SICKHOUSE Official Trailer (2016) Snapchat Movie HD

The IKEA Dictionary

Lars Petrus hat eine Seite, auf der er versucht alle Namen für Produkte , die bei IKEA verkauft werden, zu listen und deren Ursprung zu ermitteln: The IKEA Dictionary. Die Liste ist bisher unvollständig, hat aber dennoch 1200 Produktnamen und wird nach und nach erweitert. Auch mit jeder Menge interessanten Links zu den jeweiligen Namen.

The IKEA Dictionary

Haie hassen das Internet

2014 berichtete Future Tense über Angriffe von Haien auf Untersee-Kabel und tatsächlich ist dies schon länger bekannt. So schrieb bereits 1987 die New York Times, dass Haie Geschmack an „fiber-optic cables“ gefunden hätten…

ARVE Fehler:
Thats all folks! - Video not available

BangFit: Das Pornhub-Fitness-Programm

Mit BangFit stellt Pornhub ein Programm mit sogenannten „Sexercise Routines“ vor, das unsere fetten Bäuche und Ärsche wieder auf Vordermann bringen soll. Nutzer können sich die „Sexercise“-Videos ansehen und dabei ihr Smartphone mit dem Spiel verbinden, während sie das Wearable namens BangFit überziehen (übers Handgelenk). BangFit ist laut Pornhub also sowohl eine Spiel-, als auch eine Übungs-App, schliesslich sammelt man neben verbrannten Kalorien auch noch Punkte, wenn man die Bewegungen auf dem Bildschirm selbst nachmacht.

Vorschaubild
BangFit: The fitness method gyms don’t want you to know about

Tilt Brush: Das Virtual Reality Malprogramm von Google

Google präsentiert mit Tilt Brush sein eigenes Virtual Reality-Malprogramm und zeigt wohin die Reise hingeht. Mit Tilt Brush kann man nicht nur im dreidimensionalen Raum pinseln, auch ist das Werk frei begehbar. Einmal hochgeladen kann jeder durch die Tilt-Datei wandern und somit künstlerisch völlig neue Wege gehen. So gibt es animierte Pinselstriche, die Paletten umfassen hier nicht nur Farben und unterschiedliche Materialien, sondern auch animierte Elemente wir Feuer und Rauch. Da sind plötzlich ganz neue Möglichkeiten Kunst zu machen, Spass zu haben oder Geschichten zu erzählen.

Vorschaubild
Tilt Brush: Painting from a new perspective

In Kuba funktioniert illegales Filesharing ganz ohne Internet

Überall auf der Welt haben die Leute Bedarf nach Unterhaltung, neuster Software und anderen Dingen, die den Geist auf Trab halten. Schwierig wird es allerdings, wenn die Regierung das gerne zensieren möchte und alle Medien überwacht und kontrolliert. Aber Filesharing findet einen Weg und so funktioniert es in Kuba ganz ähnlich, wie eben auch in Nordkorea ganz ohne Internet und nur mit physischen Laufwerken. Dafür aber total zuverlässig.

Vorschaubild
This is Cuba's Netflix, Hulu, and Spotify – all without the internet

I’m Busy: Über die Leiden des am Computer Arbeitenden

Freunde, wenn ihr an einem Computer arbeiten müsst, dann kennt ihr das Problem: Es gibt einfach viel zu viele interessante Dinge. Klar muss man sich auch mal kurz irgendwie ablenken, die Gedanken schweifen lassen und neue Energie beim Surfen durch das Internet sammeln, aber die Arbeit erledigt sich davon leider nicht. Es ist manchmal schwer sich zusammen zu reissen, wenn da doch ein lustiges Gif mit einem niedlichen Tier auf uns wartet. Und da wartet leider immer ein lustiges Gif mit einem niedlichen Tier auf uns. Immer.

Vorschaubild
I'm Busy

Beim Fallschirmsprung mit den Eltern skypen

Warum auch nicht? Die freuen sich doch, den Jungen mal wieder zu sehen… ;)

We went to Bounce Hostel in Sydney to seek out travellers with an adventurous streak. Roger, originally from Ireland, whilst on a trip around the world, jumped (literally) at the chance to take part in a 14,000 foot skydive with a twist!

We all know it’s normal to call your parents whilst travelling, usually from the comfort of a hostel or café. But why not share your travel adventures with them first hand?

Vorschaubild
Skydiving whilst skyping the parents!
Seite 4 von 85«...23456...10...»