Das Wort, das im Geschäftsleben sowohl positive als auch negative Assoziationen mit sich bringt, heisst Meeting. Ja, Meetings sind toll, bieten etliche Möglichkeiten in Sachen Austausch und Ideenfindung und man sieht sich schlichtweg auch mal wieder, sollte man sich sonst nur per Telefon und E-Mail austauschen. Doch oft sind Meetings schlichtweg unnötig, zumindest für 90% der Anwesenden. Man kann sich ja auch tot-meeten, kennt ihr ja…

Doch wann soll man ein Meeting einberufen? Der nachfolgende Entscheidungsbaum von Kare Anderson als Hinterfragung ist durchaus sinnvoll und lässt einem beim nächsten Mal noch einmal darüber nachdenken, ob die grosse Runde wirklich unbedingt sein muss.

Sollte ich ein Meeting einberufen?
(via: ted)