Compte tenu de l'ensemble Geheimdienstheckmecks, où depuis Snowden sont à peu près toutes les personnes impliquées et, finalement, alors encore rien ne sort au, halte ich die trocken-zynische Tonalität von Alexander Lehmann für äusserst angebracht.

Der größte Überwachungsskandal der Geschichte: Neben jedem Bürger, dont les données seront finalement envoyé à travers le réseau, sind selbst Regierungen und ehemals mächtige Politiker Opfer der illegalen menschenrechtsbrechenden Sammelwut der Geheimdienste.

Mais comment se fait-il que, après l'annonce, rien ne se passe? Facilement, wir alle lieben Überwachung. si, dass wir statt Veränderung einzufordern, jubelnd dem nächsten Geheimdienstausbau entgegenfiebern, ou le prendre au moins un haussement d'épaules. Wir alle profitieren von Überwachung. Et qui d'autre est en désaccord: là 7 sehr gute Gründe warum auch du Überwachung lieben solltest

.

video Thumbnail
Nous aimons Surveillance