Breakdown Lane

20171 h 16 min
Kurzinhalt

Kirby Lane (Whitney Moore) fährt mit ihrem SUV durch die Wüste, als das Auto mitten in der Einöde eine Panne hat. Hilfe ist weit und breit nicht in Sicht und so muss die junge Frau bald feststellen, dass sie sich in einer misslichen Lage befindet, denn die Hitze brennt, sie hat kaum Wasser und droht zu dehydrieren. Dazu gibt es in der Gegend noch zahlreiche Kojoten, die sich als gefährlich erweisen. Doch der wahre Albtraum beginnt erst noch: Scheinbar auf sie zukommende Menschen erweisen sich schnell als Untote. Und plötzlich tauchen überall Zombies auf. Kirby Lane muss über sich hinauswachsen, wenn sie überleben will und alles, was sie in ihrem Auto findet, als Waffe nutzen...

Metadaten
Titel Breakdown Lane
Original Titel Breakdown Lane
Regisseur Bob Schultz, Robert Conway
Laufzeit 1 h 16 min
Starttermin 5 Januar 2017
Detail
Film-Details
Bewertung Schlecht
Bilder
Trailer

„Breakdown Lane“ ist C-Movie Trash, der sich selbst leider etwas zu Ernst nimmt. Überzeugt der Trailer des Filmes noch mit der langen Produktionsgeschichte und Unmengen an Zombies, ordentlichem Gore und sogar einigen wenigen atmosphärischen Höhepunkten, bleibt in der Endproduktion, welche durch Nach & Neu-Drehs völlig ruiniert wurde, nicht mehr davon übrig als Zombies und die Hübsche aus „Birdemic“! Da hilft es auch nicht, dass die Dunkelgother von Crematory den Soundtrack dazu beigesteuert haben.

„Breakdown Lane“ ist weder spannend, noch mitreissend, ebenso nicht wirklich brutal und leider in allen Belangen austauschbar und billig, stümperhaft produziert und vermag dadurch alles andere als zu überzeugen! Alles wirkt Zusammenhanglos und der qualitative Unterschied beider Versionen, welche hier zusammen geschnitten wurden, ist gänzlich unerträglich und dreist und daraus ergeben sich jede Menge Logik-Löcher. Dabei wäre Kirby eine sehr starke und interessante weibliche Hauptfigur, doch leider macht man nicht all zuviel daraus. Dennoch ziehe ich meinen Hut vor der Hauptrolle, den Withney Moore trägt den Film praktisch allein und dass macht sie sehr gut.

Die meisten Effekte sind allzu simples CGI, dabei hätten praktische Effekte dem Film mehr als nur gut getan. „Breakdown Lane“ im ganzen fühlt sich an wie eine verlorene Folge von „The Walking Dead“ – mit etwas mehr Humor. Ein Meisterwerk ist „Breakdown Lane“ sicher nicht, aber im Vergleich zu den meisten Zombie-Schlock-Filmen der letzten Jahre hätten wir hier einen ungeschliffenen Rohdiamant, Potenzial wäre vorhanden. Leider sind die besten Szenen aus dem ersten Trailer im fertigen Film nicht mehr zu finden und wurden teils durch schrecklich deplatzierte Comic-Schnipsel-Collagen ersetzt! „Breakdown Lane“ hat vieles falsch gemacht und bewährte Film-Rezepte und Regeln gebrochen. So ist das Eigentor leider nicht mehr zu verhindern. „Breakdown Lane“ kann man höchstens Zombiefans und Metalfreaks mit viel Bier, Freunden und eventuell ner Pizza empfehlen.



Auch interessant:

A Quiet Place "A Quiet Place" ist der vermutlich ruhigste Horrorfilm seit der Stummfilmzeit. Nie war es so beängstigend, im Kino eine Stecknadel fallen zu hören, denn sobald die Stille gestört wird, wird die Famili...
It Comes at Night Der düstere Endzeit-Horror-Thriller "It Comes at Night" erzählt von einer Welt, die den Kampf um die Menschenwürde schon verloren hat. Normalerweise spielt ein Horrorfilm mit unseren Ängsten und am En...
I Remember You Das isländische Kino hat schon mehrfach bewiesen, dass sein Land ein wunderbares Setting für düstere Filme abgibt. Mit "I Remember You" will uns Óskar Thór Axelsson das Fürchten lehren. Der auf dem Ro...
A Cure for Wellness Bereits nach den ersten gesehenen Trailern stockte einem der Atmen und man war neugierig auf die Story dahinter. "A Cure for Wellness" startet zunächst mit einer typischen New Yorker Firmen-Szenerie, ...
The Girl with All the Gifts "The Girl with All the Gifts" basiert auf dem gleichnamigen 2014 veröffentlichten Roman von Mike Carey (auch bekannt als M.R. Carey), der seinen Roman selbst zu einem Drehbuch adaptierte. Die ersten 3...
The Shallows – Gefahr aus der Tiefe Surival Thriller mit minimalistischer Ausstattung und sehr schöner Kulisse. Die Aufnahmen vom Surfen über und unter Wasser sind extrem schön und gut eingefangen. Der Film ist durchgehend spannend und ...