Der französische Fotograf Thibaut Derien hat die Hauptstrassen von Paris verlassen, um sich in die Geisterstadt der toten Seitenstrassen dieser Welt zu begeben. Zugenagelte Schaufenster, heruntergelassene Läden und poröse Fassaden mit altmodischer Reklameschrift erinnern an vergangene, umtriebige Zeiten. Jetzt sind hier die Bürgersteige hochgeklappt, denn wer kennt heutzutage noch Geschäfte wie eine Fleischerei, ein Hutgeschäft oder andere Tante-Emma-Läden und Mini-Märkte?














Auch interessant:

Costa Concordia: Die Faszination des Untergangs Vom Kapitän Francesco Schettino im Jahre 2012 leichtsinnig gegen die Unterwasserfelsen gesteuert, ist das Luxuskreuzfahrtschiff Costa Concordia die Titanic unserer Tage. Leck geschlagen blieb die Cost...
Verlassenes Glasgow: 10 verfallene Orte in Schottl... In der Industriemetropole Glasgow in Schottland gibt es so einige grossen verlassene Orte. Dazu gehören Fabriken, Stadien, Krankenhäuser, Bahnhöfe, Lagerplätze, Pubs und sogar einen Zoo. Nachfolgend e...
Nara Dreamland: Verlassener Vergnügungspark in Jap... Der "Nara Dreamland" Vergnügungspark in Japan hat 45 Jahre lang die Massen begeistert. Doch 2006 hat Universal Einzug gehalten und durch die neue Konkurrenz mit Maus-Ohren musste der Park letztlich sc...
Dead Water: Verlassener Wasserpark In Israel wurde im Jahre 2000 in der Nähe vom Toten Meer ein Wasserpark geschlossen. Seitdem ist das Gelände verlassen und die Natur holt sich Stück für Stück zurück, was ihr gehört. Von der Herrlichk...
Wie berühmte Sehenswürdigkeiten nach der Apokalyps... Zum Launch der Remasterted Version von "Last of Us" haben die Künstler John Walters und Peter Baustauer zusammengespannt und zeigen uns einee post-apokalyptische Welt, die nicht durch das Spiel abgede...
Verlassenes Dubai Sehr schönes Projekt von Richard Allenby-Pratt, der Fotos von einem verlassenen Dubai photoshoppt. This project imagines a future without people, where the relics of our unrealised ambitions are po...