Matt McMullen, der CEO der Firma Realbotix, hat bekannt gegeben, dass seine Firma 2018 einen männlichen Sexbot mit einem „bionischen Penis“ veröffentlichen will, der „viel besser als jeder Vibrator“ sein soll.

In einem Interview mit Daily Star sagte McMullen: „Wir werden somit endlich eine männliche und eine weibliche Plattform zur Verfügung stellen können.“ Der männliche Roboter soll solange betrieben werden können, „wie Sie wollen“ und „der Himmel ist die Grenze“, wenn es um die Penisgrösse geht.“ Er sagt auch, dass der Körper des Roboters wie die männlichen Sexpuppen aussehen, die zurzeit von der Schwesterfirma RealDoll hergestellt werden.

Bisher wirbt Realbotix nur für „Harmony“, eine Artificial Intelligence-App, die mit dem weiblichen Roboterkopf synchronisiert werden kann. Das System, das letztes Jahr erscheinen sollte, wurde jedoch durch Bugs verzögert. Nichtsdestotrotz bleibt McMullen bezüglich der Chancen, seine männliche Version bis Ende des Jahres herauszubringen, optimistisch: „Wir arbeiten hart daran und das ist eines der nächsten grossen Dinge, die wir auf den Weg bringen wollen“. Laut McMullen dreht sich bei der Entwicklung eines männlichen Sexroboters alles um Gleichberechtigung. „Wir haben das gleiche Interesse an männlichen und weiblichen Versionen von dem, was wir tun“, sagte er. „Als wir einen weiblichen Roboter gemacht haben, haben uns viele Leute kritisiert, dass wir Frauen zu Sexobjekten machen. Doch es ist wichtig, dass die Leute wissen, dass dies mehr als nur ein Sexspielzeug ist. Tatsächlich sind viele Frauen an männlichen Robotern als ‚Weggefährten‘ interessiert, mit denen sie sprechen und interagieren können.“

Doch ganz so realitätsnah sind die Sexrobotor noch nicht. Das Sexspielzeuge setzt noch jede Menge Technologie voraus, die es noch gar nicht gibt. Tatsächlich ist gegenwärtig sogar die versprochene Harmonie nur ein roboterhaft animierter Kopf auf einem leblosen Körper. Und selbst wenn der männliche Sexbot für den horizontalen Tango bereit ist, ist es ungewiss, ob es überhaupt einen Markt dafür gibt. AI-Forscher Dr. David Levy glaubt, dass „Frauen Roboter gleichermassen ansprechend finden werden wie Männer“, und dass heterosexuelle Frauen den männlichen Sexbot im Wesentlichen als verbesserten Vibrator sehen werden. Cindy Gallop, Gründerin der Amateur-Erotik-Website MakeLoveNotP*rn, ist anderer Meinung: „‚So lange du willst‘ ist nicht die weibliche Definition von fantastischem, atemberaubendem Sex“, sagte sie Motherboard.

Vorschaubild


Auch interessant:

Animatronische Robot-Stripperin Freunde, ihr könnt euch sicher noch an die Robot Poledancing Stripper erinnern? Die waren ziemlich abgefahren. Diese Tänzerin hier, man mag es kaum glauben, ist tatsächlich auch so etwas wie ein Robot...
Battlebots: Blacksmith vs. Minotaur – So coo... Ja Freunde, Battlebots gibt es noch immer und dieser Roboterkampf zwischen einem hämmernden Blacksmith und einem elektrisierenden Minotaur macht verdammt viel Spass! Während Blacksmith mit seinem Hamm...
AI-Generated Fake Celebrity-Porn Is Here And We’re... Mit den neuen AI-Tools für Computer sind bereits Fake-Videos und Fake-News möglich und was wir heute zu sehen bekommen, ist nur ein erster Vorgeschmack darauf, was in Zukunft möglich sein wird. Hier h...
Japanische Roboter rappen über ihre künstliche Int... Dieses Video von Dylan F. Glas, Malcolm Doering, Phoebe Liu, Takayuki Kanda und Hiroshi Ishiguro wurde als "Best Video" ausgezeichnet auf der ACM/IEEE International Conference on Human Robot Interact...
Giant Robot Duel: Riesen-Roboter Battle zwischen d... Als das "Giant Robot Duel" angekündigt wurde, habe ich mir das irgendwie wie Robot Wars in gross vorgestellt. Naja, ist dann doch nicht so grossartig geworden, den ersten Kampf zwischen den Robotern ...
Transformer gibt es wirklich und in echt Wer hätte gedacht, dass wir jemals einen funktionstüchtigen Transformer zu sehen bekommen?! Wie die folgenden Bilder beweisen, gibt es sie wirklich! Ingenieure und Techniker des türkischen Unterne...