Mit „Gehenna: Where Death Lives“ liefert Hiroshi Katagiri, der Special Effects-Spezialist hinter Big Budget-Produktionen wie „Jurassic Park III“, „X-Men Origins: Wolverine“ oder „Pacific Rim“ sein Debüt als Regisseur ab. Im unheimlichen Horror-Thriller bricht eine Gruppe zur Insel Saipan in den Nördlichen Marianen auf, um dort Schauplätze für einen potenziellen Erholungsort ihres Unternehmens zu finden. Doch der entpuppt sich als versteckter japanischer Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg. Noch dazu stellt heraus, dass sie für ihre Neugierde ihren hohen Preis bezahlen müssen. Denn jeder aus der Gruppe wird fortan mit seinen intimsten Geheimnissen und den Geheimnissen des Bunkers konfrontiert, die zu einer schockierenden Erkenntnis führen. Niemand Geringeres als Doug Jones (The Bye Bye Man) agiert in einer der Hauptrollen. Wir erinnern uns: Jones spielte im diesjährigen Oscarabräumer Shape of Water – Da