„The Dolly Zoom“ nennt man die Bewegung beim Filmen mit gleichzeitiger Zoom-Funktion, eine mittlerweile recht geläufige Technik. Wieso, weshalb, warum gibt es in seinem interessant Video zu sehen – nebst einigen Veranschaulichungsbeispielen, versteht sich.

The Dolly Zoom is a bizarre cinematic effect, and it can do a lot more than just make you dizzy. Let’s take a look at some famous instances of the dolly zoom, see what they accomplish, and explore how it teaches a lot of principles of filmmaking.

Vorschaubild




Auch interessant:

Die Evolution weiblicher Superhelden von 1940 bis ... Hier die Geschichte und Evolution weiblicher Superhelden, zusammen gestellt von Ladylike...
Visual Effects aus Filmen in 2 1/2 Minuten erklärt... CGI und VFX sind inzwischen so perfekt geworden, dass man sich auf seine Augen nicht mehr verlassen kann. Roy Peker hat ein kurzes und vorallem kurzweilige Erklärvideo über alle wichtigen Methoden ged...
Wie Disney Animation aus älteren Filmen recycled Disney schafft es seit jeher unglaublich lebensechte Animationen und Charaktere zu erschaffen, die auf den Leinwänden und Bildschirmen überall auf der Welt zum Leben erwachen. Zu Beginn mussten Disney...
Die Raumschiffe aus „Star Trek“ im Grö... Wer will da meckern, wenn man sich auch einfach ein paar tolle Raumschiffe anschauen kann? Klar sind nicht alles Raumschiffe (Deep Space Nine) und es stammen auch nicht alle aus "Star Trek" (die Andro...
Wie man Animation und Realfilm vereint Wir alle kennen "Who Framed Roger Rabbit" und an genau diesem Beispiel von erklärt uns kaptainkristian die grundlegenden Prinzipien, die man beim Zusammenbringen von Spielfilm- und Animationselementen...
Die giftige Geschichte des Filmbluts Als Fan kenne ich das Rezept von heutigem Filmblut natürlich auswendig: 6 Teile Maissirup, 3 Teile rote Lebensmittelfarbe, 1 Teil Kaffeeweisser und ein Tropfen blaue Lebensmittelfarbe. Alles gut mixen...