Katja Kemnitz zeigt in ihrer Serie „zerliebtes“ alte, viel geliebte Teddybären und Puppen gegenüber neuen Doppelgänger. Ich denke, die gebrochen ausgestopfte Tiere haben viel Seele. Inspiriert wurde das Projekt durch Katjas ältere Tochter, die.als sie noch klein war, ihren Plüschhund überall mit sich rumführte. Die Serie ist noch nicht abgeschlossen und falls man selbst solche Plüschtiere hat, kontaktiert Katja über ihre Website

zerliebt
zerliebt
zerliebt
zerliebt
zerliebt
zerliebt
zerliebt
zerliebt
zerliebt