Sehenswerte Dokumentation von André Schäfer über die wohl bekannteste Fussballhymne der Welt. Präsentiert wird der Film von Joachim Król. Kinostart ist heute, der 18. Mai 2017…

In vielen Fußballstadien singen die Fans vor dem Spiel „You’ll Never Walk Alone“; das Lied scheint eins geworden mit der Fankultur.
Dabei ist im Text von Fußball eigentlich keine Rede.
Stattdessen wird von einem Unwetter gesungen, in dem man den Kopf einziehen möchte, in dem die Träume sturmgepeitscht und verweht werden, tossed and blown.
Und, na klar, in dem man die Hoffnung trotz allem nicht sinken lassen soll: „Walk on, walk on“! Nichts als eine Durchhalteparole in C-Dur?
Der Dokumentarfilm erzählt die verblüffende Karriere dieses Songs.
Es ist eine lange, spannende und wunderbare Geschichte. Hans Albers tritt darin ebenso auf wie Jürgen Klopp, die Musical-Genies Rodger & Hammerstein geben ihr eine entscheidende Wendungen, Beatles-Manager Brian Epstein und der von ihm zu Weltruhm gebrachte Mersey-Beat der 1960er Jahre klingen darin ebenso nach wie Campino und die Toten Hosen.
Und wer hätte gedacht, dass die Stadionhymne ihre erste Wurzel im Budapest zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatte?
Dort nämlich schrieb im Jahr 1909 (also im selben Jahr, als in Dortmund die Borussia gegründet wurde) der damals weltberühmte Autor Ferenc Molnár ein neues Theaterstück: „Liliom“. Der Film erzählt, wie dieses Stück über Wien, Berlin und Hamburg nach New York kommt, wo die Musical-Autoren Rodgers und Hammerstein es als „Carousel“ für den Broadway vertonen und dazu den Song „You’ll Never Walk Alone“ schaffen, der über kuriose Wege ins Liverpool der Beat-Epoche findet, ins Stadion des FC Liverpool und von dort in alle Welt.
Der Schauspieler und bekennende Fußballfan Joachim Król führt durch den Film und begibt sich auf die Spuren des Liedes. Er spricht mit Schauspielern, Musikern und Fußballbegeisterten, unter anderem mit Jürgen Klopp und Campino, mit dem Dirigenten Thomas Hengelbrock vom Balthasar-Neumann-Chor, mit Mavie Hörbiger und mit John Lennons Freund Gerry Marsden, dem Frontman der Liverpooler Band „Gerry and the Pacemakers“, die „You’ll Never Walk Alone“ zum Nummer-Eins-Hit in Großbritannien machte.
So erscheinen der Song und seine Geschichte wie aus Puzzlestücken zu einem Portrait des 20. Jahrhunderts zusammengesetzt, eine grandiose, ungarisch-wienerisch-deutsch-amerikanisch-englische, transnationale Koproduktion. Als globales Kulturgut gehört die Hymne heute zu den bekanntesten und meist gesungenen Liedern des Planeten – übertroffen wohl nur noch von „White Christmas“ (ist dafür aber saisonunabhängig).
In unerreicht einfachen Worten, hymnisch und sangbar, geht dieses Lied geradezu unverschämt unaufhaltsam erst ins Ohr, dann zu Herzen und gibt Hoffnung, dass keine Einsamkeit, keine Verlassenheit, kein Donnerwetter für immer währt.
Denn am Ende der Zeilen hat man einander, und es gilt für alle Zukunft: You’ll Never Walk Alone.

Vorschaubild


Auch interessant:

VideoHunterS Arte hat mit "VideoHunterS" eine grossartige Webserie über VHS, Trash und Porno am Start, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Ein Roadtrip durch alte Videotheken, über Pornomessen bis zur Bundespr...
Northbound: Ein Film über Skateboarding auf gefror... Welche Spots kann man skaten? Wie kann man den Asphalt und die Architektur einer Stadt bewältigen? Dieses Team aus Norwegen hat das eigentlich Unglaubliche umgesetzt. An der nördlichen norwegischen Kü...
Wie zufällig der Welt-Hit „American Woman... Bestimmt habt ihr gleich das Riff nach dem Lesen des Titels im Ohr. Gitarrist Randy Bachman von "The Guess Who" hat die ikonischen "American Woman"-Klänge geschaffen und dies keinesfalls geplant oder ...
„Arrow“-Star Stephen Amell bei „... Falls jemand jemals Zweifel an Fähigkeiten von Stephen Amell als Superheld hegte, wurden diese am Donnerstagabend nach dem Auftritt des Schauspielers bei "American Ninja Warrior" zerstreut. Während de...
Inequality and the enduring Propheticism of John C... John Carpeters Kult-Klassiker "Sie leben" (1988) hatt damals sicherlich den Zeitgeist getroffen - und ist heute aktueller den je... und wird wohl auch in absehbare Zukunft sein... Keep us asleep, keep...
Auf dem Snowboard durch ein verlassenes Ski-Gebiet Mit Snowboards an den Füssen rasen Red Gerard, Marko Grilc und Tim-Kevin Ravnjak durch ein verlassenes Ski Resort in Slowenien... Imagine being a snowboarder and having a resort completely to yours...
Best of GoPro Videos 2016 – A Year in Review So viele unglaublich beeindruckende Aufnahmen. Wow. Purer Augenzucker, den GoPro da ins einer Rückschau zusammengeschnippelt hat: Rewind through the best of 2016 as GoPro captures the most epic mom...
Rooftop Escape POV: Parkour Lauf über Fabrikdächer... Die Storror Dudes legen mit ihrem "Rooftop Escape POV" einen exzellent ausgearbeiteten Clip vor und die POV Perspektive birgt den ein oder anderen Schockmoment. Max, Benj und Drew heissen die drei Dra...
Die selbstschnürenden Sneakers von Nike gibt es ab... Seit Jahren gibt es Gerüchte, ob und wann Nike denn endlich einen Schuh mit den aus "Zurück aus der Zukunft" bekannten, sich selbst schnürenden Power Laces raus bringt. Am 28. November ist es endl...
Die letzte Musikkassettenfabrik Schöne 3 Minuten Mini Dokumentation über die letzte Musikkassettenfabrik der Welt. "King Of Analog" nennt sich der Chef der Fabrik ganz bescheiden. Er war zu dickköpfig, seine Tape-Fabrik aufzugeben, ...