Wer andere darum beneidet, dass sie sich ihr Büro zuhause eingerichtet haben und tun und lassen können was sie wollen, der wird jetzt seine Meinung ganz schnell ändern. Denn das Arbeiten in den eigenen vier Wänden ist alles andere als produktiv. Die ersten Hürden müssen schon beim Aufstehen genommen werden. Weil man sich die Nächte um die Ohren haut, verlängert sich der Prozess des Aufstehens gleich um mehrere Stunden. Fürs Frühstückmachen fehlt die Lust und wenn man sich dann mal aus dem Bett bequemt hat, ist der Tag schon fast wieder rum. Deshalb müssen die Nächte durchgerockt werden… und dann beginnt der Kreislauf von vorn…

Working from Home: Wunschvorstellung vs. Realität
Working from Home: Wunschvorstellung vs. Realität
(via College Humor)