Jack Anderson konnte mit seinem animierten Kurzfilm „Wire Cutters“ etliche Festival-Präsentationen und Preise ergattern und wer sich nachfolgend etwa acht Minuten Zeit nimmt, weiss auch wieso. Ein bisschen erinnert das Setting der beiden Minen-Roboter an Wall-E, am Ende kommt dann aber doch alles anders, als man annimmt. Eine Geschichte zweier Roboter, die deutlich mehr Menschlichkeit und Emotion übermitteln, als die meisten Kurzfilme, die mit menschlichen Schauspielern gedreht werden…

Video Thumbnail
Wire Cutters