Der Sound von Nintendo, Commodore, Amiga und Co ist kult. Die älteren unter euch können sich bestimmt daran erinnern: Es gab eine Zeit, da klang Musik in Computerspielen ganz anders als heute. Oft konnte man am Sound schon erkennen, welches Gerät spielte. Und das lag an den Soundchips, die Commodore 64, Nintendo NES, IBM PC, oder Apple II ihre charakteristischen Sounds verliehen. Der 8-Bit-Guy zeigt uns in seinem Video die drei verschiedenen Epochen der Computermusik, den internen Lautsprecher, FM-Synthese und PCM-Samples. Dazu wird erklärt warum sich die 8-Bit-Musik so anhört, wie sie sich eben anhört.

Video Thumbnail
How Oldschool Sound/Music worked