Mit diesem Zitat „Happy people have no history.“ von Lew Nikolajewitsch Tolstoi beginnt der offizielle Trailer zu „We Happy Few“, das neue Konsolenspiel von Compulsion Games. Regisseur Guillaume Provost und Schreiberling Alex Epstein, die beide schon für das im Jahr 2013 erschienene Game Contrast verantwortlich zeichneten, entführen Spieler zurück in die Vergangenheit – genauer gesagt ins England der 60er Jahre, wo mittlerweile fast jeder auf eine Droge mit dem harmlosen Namen Freude vertraut. Diese lässt Leute vergessen, wie grauenvoll ihre dystopische Welt in Wahrheit ist. Als Spieler schlüpft man in die Haut eines Mannes, der sich jetzt weigert, den Stoff einzunehmen. Ein fataler Fehler, wie sich kurze Zeit später herausstellen wird. Denn bald kann er nicht mehr unterscheiden, ob die merkwürdigen Erscheinungen echt sind oder ihm lediglich sein Verstand einen bösen Streich spielt. „We Happy Few“ soll noch im aktuellen Jahr für die Xbox One erscheinen.

Video Thumbnail
We Happy Few