Laut Hersteller Hankook Mirae Technology ist Method V2 der erste seiner Art und läuft auf zwei Beinen. Ein Video zeigt die ersten Schritte des Mech-Roboters, der aussieht wie ein Hollywood-Mech, aber tatsächlich funktioniert.

In Science-Fiction-Filmen und Videospielen zählen Mechs schon lange zum Standard-Repertoire. Jetzt wird die Tech-Fiktion von der Realität eingeholt. Das südkoreanische Robotics-Unternehmen Hankook Mirae Technology hat einen vier Meter grossen Mech-Roboter gebaut, der schon sehr stark an die Vorbilder aus Matrix, Avatar und Konsorten erinnert. Laut Hankook Mirae ist Method V2 weltweit der erste bemannte Roboter, der auf zwei Beinen läuft. Die Arme des Mechs werden aus dem Cockpit gesteuert. Im Inneren sind zwei kleinere Steuerarme, die die Bewegungen des Piloten auf die grossen Roboterarme übertragen. Während Method V2 seine ersten Schritte macht und etwas auf der Stelle tänzelt, ist er aber unbemannt – offenbar ist die stabile Fortbewegung des Anderthalbtonners also noch eine Herausforderung. So demonstriert der Hersteller immerhin, dass sein Roboter auch ferngesteuert werden kann. Das Design von Method V2 stammt von Vitaly Bulgarov, der sich mit seinen Mech-Entwürfen für Filme wie Transformers und RoboCop einen Namen gemacht hat. Von ihm stammt auch das Video, das den ersten Gehversuch des Mechs dokumentiert.

Vorschaubild