Fuck yeah, Schlangenmensch! Wie viele tausend Stunden Yoga und Dehnübungen haben die Kerle denn bitte absolviert? Meine Gesichtszüge entgleisen mir alleine nur vom Zusehen! Breakdance ist das Ganze übrigens streng genommen nicht. Auch Knochen werden bei dem „Tanz“ im Idealfall nicht gebrochen. Vergesst also die Überschrift. Was die beiden Herren da vorführen ist Kontorsion:

Der Begriff Kontorsion (lat. contortio Drehung, Windung) beschreibt eine Form von Akrobatik-Vorführungen, bei welcher der Artist seinen Körper in Positionen verdreht oder verbiegt, die für die meisten Menschen unerreichbar zu sein scheinen. Kontorsion ist oft Teil einer Zirkus-Nummer.

Ein Kontorsionist, auch Schlangenmensch genannt, ist somit ein Akrobat, der seinen Körper aufgrund von jahrelangem Training extrem biegen kann. Im Allgemeinen haben Kontorsionisten bereits eine ungewöhnlich hohe natürliche Beweglichkeit, die dann noch durch spezielle Turnübungen gesteigert wird. Quelle: Wikipedia

Video Thumbnail


Simple Share Buttons
Simple Share Buttons