In „The Walking Dead“ lauert der Tod an jeder Ecke. Das ist auch in der 6. Staffel der Zombie-Serie nicht anders. Nun haben Norman Reedus (Daryl Dixon) und einige Fans, welche die Dreharbeiten beobachtet haben, den Tod zweier Hauptcharaktere verraten! Wen trifft es dieses Mal? Zudem scheint es immer wahrscheinlicher, dass wir in dieser Staffel Bekanntschaft machen werden mit zwei Fan-Lieblingen aus den Comics: Paul Monroe aka Jesus und dem Oberbösewicht Negan!

The Walking Dead Staffel 6

Nachdem viele Fans die fehlende Spannung in der 5. Staffel bemängelt haben, scheint das in der 6. Staffel definitiv anders zu sein. Zumindest an Beissern scheint es in der nächsten Season nicht zu mangeln, wie der aktuelle Trailer zeigt. Am Set wurden vermehrt ganze Herden von Untoten gesichtet, die Rick Grimes (Andrew Lincoln) und seinen Leuten das Leben zur Hölle machen. Fans vor Ort an den Dreharbeiten berichteten der amerikanischen Fan-Seite „The Spoiling Dead Fans“, dass sie beobachten konnten, wie ein Charakter in der 3. Episode von „The Walking Dead“ Staffel 6 stirbt. Glenn (Steven Yeun), Michonne (Danai Gurira) und Nicholas (Michael Traynor) versuchen offensichtlich einen anderen, unbekannten Charakter zu retten, der sich nicht selbstständig aus einer Falle befreien konnte. Während sie versuchen, ihn zu befreien, tauchen Beisser auf. Zwar können sich Glenn und Michonne einen Weg freikämpfen, doch Nicholas scheint diesen Fluchtversuch nicht zu überleben. Wirklich traurig werden Fans über diesen Charaktertod nicht sein, nachdem er in Staffel 5 an Noahs Tod Schuld war und Glenn angeschossen hat.

The Walking Dead Staffel 6

Norman Reedus hat sich einen enormen Fauxpas erlaubt als er in einem Interview gefragt wurde, welchen toten Charakter er wiedersehen möchte. Dabei hat sich Reedus offensichtlich verplappert und den Namen eines Charakters genannt, der noch immer am Leben ist. Seit mehr als einem Jahr gibt es bereits Diskussionen über den Tod von diesem „Walking Dead“-Charakter. In Staffel 6 könnte es nun wirklich soweit sein. Die Rede ist natürlich von Glenn Rhee (Steven Yeun), den viele Zuschauer von „The Walking Dead“ seit der ersten Folge ins Herz geschlossen haben. In den Comics ereilt Glenn ein grausamer Tod, der bereits in der 5. Staffel vermutet wurde. Da Glenn die letzten Episoden lebend überstanden hat, verlagert sich die Furcht um den Verlust des Asiaten in die kommende Season. Doch was hat das alles mit Norman Reedus zu tun? Auf der Comic-Con wurden einige Schauspieler der Serie gefragt, welche verstorbenen Charaktere sie in „The Walking Dead“ gerne wiedersehen möchten. Reedus antwortete daraufhin: „Glenn“. Hat er damit wirklich bestätigt, dass Glenn in einer der neuen Folgen stirbt?

The Walking Dead Staffel 6

Wie wir bereits wissen, dürfen wir uns in der kommenden 6. Staffel ja nicht nur über mehr Walker als je zuvor freuen, sondern ausserdem auch noch über die Ankunft von drei neuen Charakteren: Heath (gespielt von Corey Hawkins) und Dr. Denise Cloyd (gespielt von Merritt Wever), zwei Figuren aus den Comics, die wertvolle Verbündete für Rick und seine „Familie“ darstellen werden, sowie Carter (gespielt von Ethan Embry), einen Antagonisten, der eine Mischung aus verschiedenen Comic-Figuren darstellen wird und für einige Unruhe unter den Bewohnern Alexandrias sorgen dürfte. Doch sind diese drei offenbar nicht die einzigen Charaktere aus den Comics, auf die wir in Staffel 6 gespannt sein dürfen: So verriet Showrunner Scott M. Gimple, dass die Schreiber aktuell Pläne zur Ankunft von zwei ganz besonderen Fan-„Lieblingen“ schmieden. Der erste Herr, auf dessen Ankunft viele (Comic-)Fans schon sehnsüchtig warten, ist Paul Monroe, der aufgrund seiner Haartracht von seinen Freunden nur „Jesus“ genannt wird. Jesus ist ein ausgewiesener Meister des Zweikampfs und Bewohner der Hilltop Community, einer weiteren befestigten Siedlung von Überlebenden, mit denen die Bewohner von Alexandria in den Comics irgendwann auch einen Handel beginnen. Diese eigentlich sehr positive Verbindung bringt Rick & Co. jedoch leider bald auch in Kontakt mit einem Kerl, um den sich besonders viele Mythen unter den Fans von The Walking Dead ranken…

The Walking Dead Staffel 6

Die Rede ist natürlich von Super-Mega-Bösewicht Negan – ein Mann wie ein Schrank, der eine kranke Liebe zu seinem in Stacheldraht gewickelten Baseballschläger Lucille hegt. Negan ist in den Comic der Anführer der Saviors, einer Gruppe gewalttätiger Unholde, vor denen sich selbst unsere Kannibalen-Freunde aus Terminus in Acht nehmen müssten. TWD-Fans aus aller Welt warten schon seit gefühlt ewigen Zeiten auf die Ankunft dieses Psychopathen. Können wir uns in der sechsten Staffel nun also endlich auf die Ankunft von Negan freuen? „Das ist absolut möglich“, lautet hierauf die vielversprechende Antwort von Showrunner Scott M. Gimple. „Und wenn ich sage, es ist möglich, dann heisst das, dass wir in der Tat auch schon einen Plan dafür in der Tasche haben. Es gibt allerdings ein paar Variablen innerhalb dieses Plans, über die wir erst noch entscheiden müssen. Das hängt tatsächlich von so einigen Faktoren ab, da wir ja gerade auch erst dabei sind, den letzten Teil dieser Staffel storymässig abzustecken.“ Je nachdem, wie sich diese „Variablen“ also entwickeln, könnte Negan durchaus noch gegen Ende der sechsten Staffel seinen ersten Auftritt haben – auch wenn es vielleicht ja auch erst einmal nur ein kleiner Teaser wird wie im Finale der fünften Staffel mit den „Wolves“. Und wenn Negan am Ende wirklich auftaucht, können wir mit einiger Sicherheit davon ausgehen, dass wir dann im Verlauf der sechsten Staffel (evtl. zu Beginn der zweiten Hälfte, wenn der Angriff der Zombie-Herde tatsächlich im Midseason-Finale stattfindet) auch die Bekanntschaft mit Jesus machen werden. Sehr cool!

The Walking Dead Staffel 6: Diese Hauptcharaktere sterben und sehen wir endlich Negan?