Mit „The Night Of“ hat der oscarprämierte Drehbuchautor Steven Zaillian (Schindlers Liste) nach seinem Spielfilm „Das Spiel der Macht“ von 2006 wieder im Regiestuhl Platz genommen. In der aus acht Episoden bestehenden Miniserie, von denen Zaillian sieben Folgen und „Die Entdeckung der Unendlichkeit“-Regisseur James Marsh eine inszeniert hat, geht es um den New Yorker Anwalt Jack Stone (John Turturro aus „Transformers“), der den mysteriösen Fall des unter Mordverdacht stehenden jungen Einwanderers Naz (Riz Ahmed, „Nightcrawler“) übernimmt. HBO hatte der Produktion bereits 2013 grünes Licht gegeben und mit Hauptdarsteller James Gandolfini eine Folge gedreht. Nach dem Tod des „Sopranos“-Stars im Juni 2013 wurde das zu dem Zeitpunkt noch als „Criminal Justice“ betitelte Projekt zwischenzeitlich auf Eis gelegt, letztendlich entschied sich der Pay-TV-Sender aber, die Serie mit einer neuen Besetzung doch noch umzusetzen. Nachdem Robert De Niro, der die Hauptrolle zunächst übernehmen sollte, aus dem Projekt ausstieg, ging der Part schliesslich an John Turturro. „The Night Of“ ist ein Remake der britischen BBC-Mini-Serie „Criminal Justice“ und ging mit der 90-minütigen ersten Episode, die restlichen Folgen sind je eine Stunde lang, gestern am 10. Juli 2016 auf HBO an den Start.

Video Thumbnail
The Night Of: Seeing Trailer (HBO)